Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zentrales Lager kann bleiben

Tafel im Kreis Unna: Kündigung doch verschoben

SELM Gute Nachrichten für die Tafel im Kreis Unna: Bei der Suche nach einer neuen Immobilie für das zentrale Lager ist der Druck erst einmal raus - die Kündigung des bisherigen Lagers wurde vorerst verschoben. Jetzt können die Bestände erst einmal wieder aufgefüllt werden. Das hat auch Auswirkungen für Lünen, Selm und Werne.

Tafel im Kreis Unna: Kündigung doch verschoben

In Unna-Königsborn unterhält die Tafel ihre Zentrale für den Kreis Unna.

„Die Kündigung wurde auf den 31. März 2016 verschoben“, erzählt Ulrike Trümper, Vorsitzende der Unnaer Tafel, die auch die Ausgabestellen in Lünen-Gahmen, Werne und Selm versorgt.  „Damit haben wir jetzt deutlich mehr Zeit für die Planung.“ Beschlossen wurde das auf einer Sitzung am Dienstagabend in Unna, bei denen auch Vertreter aus Politik und der Kirchengemeinden vor Ort waren.

Im Gespräch mit den Vertretern, deren „Wertschätzung“ sie freue, habe sich auch die Möglichkeit abgezeichnet, dass der Verein langfristig gefördert werden könne. Denkbar sei etwa ein Finanzierungsmodell, nach dem sich alle von dem Tafel-Angebot profitierenden Gemeinden beteiligen. 

Wie geht es weiter? Mehrere Varianten

Wie es nach im April 2016 weiter geht, steht unterdessen noch nicht fest. Erörtert wurden am Dienstagabend mehrere Varianten: Von der teureren Miete für ein neues Tafel-Lager bis hin zur langfristigen Sicherung durch den Kauf des jetzigen Standorts im Paul-Gerhard-Haus in Unna-Königsborn. 

„Ich freue mich jetzt für die Kunden, der Aufnahmestopp ist erst einmal aufgehoben worden“, erkärt Trümper. Die Tafel-Mitarbeiter fangen jetzt an, das Lager in Unna-Königsborn wieder aufzufüllen, das in den vergangenen Wochen sukzessive geleert worden ist. Zwischenzeitlich hatte sich abgezeichnet, dass eine Immobilie im Lüner Zentrum als neues Lager im Gespräch sein könnte.

KREIS UNNA Die Suche nach neuen Räumen geht weiter: Nachdem sich zuletzt eine vielversprechende Optionen zerschlagen hat, steht die Tafel im Kreis Unna momentan mit leeren Händen da. Die Tafel muss Ende September ihre Zentrale in Unna aufgeben. Ohne Ersatz droht auch allen Ausgabestellen im Kreis das Aus.mehr...

LÜNEN Neuer Hoffnungsschimmer für die Tafel im Kreis Unna, die seit Wochen auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist: Es gibt ein Angebot aus Lünen für eine neue Unterkunft. Bislang hatten die Verantwortlichen einen Umzug aus Unna immer abgelehnt.mehr...

KREIS UNNA Eine ungewisse Zukunft und knappe Lebensmittel haben dafür gesorgt, dass die Unnaer Tafel mit ihren Ausgabestellen kreisweit keine neuen Kunden mehr aufnimmt. Dabei ist der Bedarf aktuell besonders hoch. Eine "letzte Hoffnung", den Betrieb an einem neuen Standort zu sichern, haben die Tafel-Organisatoren jedoch noch.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mit Umfrage

Das sagt ein Selmer Schulleiter zur Rückkehr zu G9

SELM Abitur in acht Jahren, Abitur in neun Jahren - was denn nun? Die Rückkehr zu G9 ist ein schwieriger Prozess. Wir haben den Leiter des Selmer Gymnasiums Ulrich Walter gesprochen und gefragt, wie er die aktuellen Entwicklungen bewertet.mehr...

Neue Arbeitsplätze

Firma McAirlaid's stellt sich in Selm vor

SELM Neuer Name, neue Gesichter, neue Arbeitsplätze im Selmer Gewerbegebiet Werner Straße: Beim IHK-Wirtschaftsgespräch am Montagabend hat sich die Firma McAirlaid‘s selbst vorgestellt. Was die Firma herstellt und was ihre Pläne für den Standort Selm sind, hat Geschäftsführer Alexander Maksimow verraten.mehr...

Treffen im Haus Kreutzbach

Gutes Zeugnis für den Wirtschaftsstandort Selm

SELM Zufrieden zeigte sich der IHK-Hauptgeschäftsführer mit dem Wirtschaftsstandort Selm. Der Bürgermeister warb beim Treffen im Haus Kreutzbach auch für Investitionen in die Infrastruktur. Und er erklärte, warum er manchmal dünnhäutig auf Kritik von Bürgern oder Presse reagiert, wenn es um Investitionen in Selms Infrastrukur geht.mehr...

McAirlaid's

Neues Werk schafft 100 neue Jobs in Selm

SELM Die Firma McAirlaid‘s zieht nach Selm. Der Rat hat zugestimmt, dass die Stadt eine Gewerbefläche an die Firma verkauft. Für Selm bedeutet das, dass in den nächsten Jahren rund 100 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Dass sich Selm gegen andere Konkurrenz-Standorte durchsetze, hat einen bestimmten Grund.mehr...

Quizzen Sie mit!

7 Tage - 7 Fragen: Das Wochenquiz für Selm

SELM Welches Fest wird gefeiert? Was bereitet Selms Einzelhändler Sorgen? Was muss man beachten, wenn man umzieht? Und welches Tier starb? In unserem Quiz können Sie jede Woche testen, ob Sie alles mitbekommen haben. Seien Sie dabei und spielen Sie mit!mehr...

Angebot der Familienbildungsstätte

Schön schwanger: Geburtsvorbereitung in Selm

SELM Da sollte man meinen, Frauen seien angespannt, wenn es auf die Zielgerade der Schwangerschaft geht. Denkste. Die Geburtsvorbereitungskurse der Familienbildungsstätte (FBS) Selm nehmen mögliche Ängste, bereiten die Frauen sehr gut auf die Geburt vor – und sind zudem noch unterhaltsam.mehr...