Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tennis: TG-Herren vor einem spannenden Finale

SELM Auf- und Abstieg lagen bei den Teams der TG Selm 76 dicht beieinander. Die Damen 40 II holten sich mit dem 5:1-Sieg gegen BSV Roxel ungeschlagen den Gruppensieg. Die Mannschaft kann jedoch nur in die Bezirksklasse aufsteigen, wenn sie in der nächsten Saison als Sechsermannschaft statt jetzt mit vier Spielerinnen spielt.

Tennis: TG-Herren vor einem spannenden Finale

Armin Nentwich, der sein Einzel und Doppel mit Frank Eisenbach gewinnen konnte, steht mit den Herren 40 vor einem spannenden Saisonfinale

Nach der 2:4-Niederlage gegen den Gruppensieger Concordia Flaesheim reicht es für die Damen 55 nicht zum Aufstieg. Der sich andeutete Abstieg der Herren 55 aus der Münsterlandliga ist mit der fünften Niederlage in Büren besiegelt. Die zweite 55er-Mannschaft musste nach der 4:2-Niederlage in Seppenrade die Aufstiegshoffnungen begraben, da nur der Gruppensieger aufsteigen kann.

Nach dem 5:4-Sieg der in der Kreisliga spielenden Herren 40 verspricht der letzte Spieltag in dieser Klasse sehr spannend zu werden. Bei einem Sieg im letzten Spiel bei Tabellenführer Beelen wäre der Aufstieg perfekt. Bei einer Niederlage gerät der ebenfalls zum Aufstieg berechtigende zweite Platz in Gefahr. Es kommt dann auf den Ausgang des Spiels Rinkerode gegen Mecklenbeck an. Bei einem Mecklenbecker Sieg wären Selm und Mecklenbeck punktgleich und beim direkten Vergleich hätten die Selmer das Nachsehen. Den Klassenverbleib gesichert haben sich die Herren 30 mit dem 8:1-Erfolg in Lüdinghausen.

Damen 40 Kreisliga

TG Selm II - BSV Roxel 5:1 Petra Bartmann 6:1, 6:1, Angelika Matschey 2:6, 6:4, 3:6, Christiane Klar 6:1, 6:2, Marianne Mlynarski 4:6, 6:2, 6:3 - Bartmann/Klar 6:4, 6:3, Matschey/Muhle 6:0, 2:6, 6:4

Damen 55, Bezirksliga

TG Selm - Flaesheim 2:4 Erika Sobottka 2:6, 5:7, Erika Bröker 0:6, 1:6, Barbara Siebert 7.5, 6:2, Marion Klossowski 6:4, 6:1 - Sobottka/Bröker 4:6, 2:6, Klossowski/Kindler 2:6, 1:6

Herren 30, Kreisliga

Lüdinghs. II - TG Selm 1:8 Ralf Retzlaff - Thorsten Möller 1:6, 1:6, Carsten Kownatzki - Ingo Schaub 0:6, 0:6, Oliver Lehmann - Heiko Möller 7:6, 0:6, 6:7, Thomas Wulff - Dieter Sadrowski 6:1, 6:0, Olaf Kersting - Ingo Wisse 5:7, 6:7, Frederic Worscheck - Patrick Kernberg 3:6, 7:5, 4:6

Herren 40, Kreisliga

TG Selm - TC BW Werne 5:4 Frank Eisenbach - Henning Biennemann 3:6, 4:6, Armin Nentwich - Willi Kraak 6:3, 6:1, Diethard Obermann - Jens König 2:6, 2:6, Ludger Surholt - Michael Schriever 6:2, 6:1, Hans Schaper - Hartmuth Anders 5:7, 6:2, 3:6, Reinhard Sadrowski - Thorsten Kakubke 6:2, 6:3 - Eisenbach/Nentwich - Kraak/König 6:0, 6:1, Obermann/Sadrowski - Biennemann/Jakubke 0:6, 4:6, Surholt/Muhle - Schriever/Unger 6:3, 6:1

Herren 55 Münsterlandliga

VfL Büren - TG Selm 8:1 Klaus-Uwe Sarg 0:6, 1:6, Dieter Tölle 6:1, 7:5, Albert Bördeling 6:3, 1:6, 0:2, Horst Burkat 7:5, 4:6, 1:6, Rolf Ammer 0:1, Karl-Heinz Möller 6:3, 1:6, 1:6 - Sarg/Tölle 4:6, 4:6, Burkat/Ammer 0:1, Albert Bördeling/Möller 0:1

Herren 55, 1. Kreisklasse

Seppenrade - TG Selm II 4:2Heinz Knust - Franz Bröer 6:1, 6:1, Konrad Püning - Klaus Quante 6:1, 6:4, Karl-Friedrich Tillmann-Keber - Wolfgang Volkmer 4:6, 3:6, Walter Hellermann - Franz Klossowski 6:4, 6:2 - Knust/Püning - Bröer/Breidenbach 6:4, 6:0, Tillmann-Keber/Ahlbrand - Quante/Hochbaum 4:6, 4:6

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

GSC-Kapitän Benedikt Stiens: „Keiner ist Ossi böse“

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...

Volleyball: Landesliga

Olfens Volleyballerinnen drehten alle Sätze

Olfen Direkt absteigen können Olfens Volleyballerinnen durch den Sieg vom Sonntag gegen Herne nicht mehr. Entsprechend erleichtert waren die Olfenerinnen, die sich gegen das Schlusslicht trotz 3:0-Sieg schwergetan hatten.mehr...