Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tischtennis: 9:7 - die SG Selm startet furios

SELM Aufsteiger TTC SG Selm ist bestens aus den Startlöchern gekommen. Angetrieben von der eigenen zweiten und dritten Mannschaft sowie einigen Zuschauern kämpfte das TTC-Sextett SuS Stadtlohn nach einem packendem Kampf mit 9:7 nieder.

Tischtennis: 9:7 - die SG Selm startet furios

Wolfgang Langhans und sein Team gelang ein starker Saisonstart.

SG Selm - SuS Stadtlohn 9:7

Zum Matchwinner avancierte "Ersatzspieler" Wolfgang Langhans, der in einer Abwehrschlacht Berndt Summen mit 7:11, 11:9, 15:13 und 11:9 niederrang. Zu diesem Zeitpunkt führten die Selmer mit 8:7, da Andreas Engelhardt und Franz Merten das Abschlussdoppel bereits mit 3:0 für sich entschieden hatten.

Gewohnt souverän präsentierte sich wieder Spitzenspieler Andreas Engelhardt, der seine beiden Gegner am oberen Paarkreuz mit 3:0 abfertigte. Stark auch Neuzugang Peter Schröer, der in der Mitte doppelt punktete. Neuzugang Nummer 2, Frank Hülsken, hatte hingegen Pech und unterlag zweimal im fünften Satz. Franz Merten und Valentin Preuss punkteten einmal. Für Preuss war es der erste Landesliga-Sieg seiner Karriere.

SG Selm: Engelhardt 3:0, 3:0, Merten 3:0, 2:3, Preuss 1:3, 3:2, Schröer 3:1, 3:2, Hülsken 2:3, 2:3, Langhans 1:3, 3:1, Engelhardt/Merten 0:3, 3:0, Preuss/Schröer 0:3, Hülsken/Langhans 3:0.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Kreisliga A

Cappenberg verliert in Unna – Die Ergebnisse

Selm/Nordkirchen/Olfen Am Sonntag haben die ersten Kreisliga-Spiele im Jahr 2018 stattgefunden. Während Vinnum mit einem Sieg starten konnte, verlief der Tag für GS Cappenberg nicht so erfolgreich. Hier finden Sie alle Ergebnisse sowie Spielberichte des Spieltages.mehr...

Fußball

GSC-Kapitän Benedikt Stiens: „Keiner ist Ossi böse“

Cappenberg In Unna endet für Grün-Schwarz Cappenberg am Sonntag die Winterpause. Kapitän Benedikt Stiens hofft dann, dass die Rückrunde besser wird als die Hinrunde, in der er verletzt war.mehr...

PSV Bork: Sebastian Kramzik im Interview

„Vorbereitung ist immer Quälerei für mich“

Bork Borks Toptorjäger Sebastian Kramzik bleibt in Bork, obwohl Trainer Ingo Grodowski gehen wird. Der Rücktritt hat Kramzik überrascht, verriet er. Mit der Nachfolge ist er aber zufrieden. Denn der neuer Trainer ist Familie.mehr...

Westfalia Vinnum: Kapitän Juri Lebsack im Interview

„Da darf es keine Ausreden geben“

Vinnum Juri Lebsack ist Kapitän beim Kreisligisten Westfalia Vinnum. Der 29-Jährige macht sich vor dem Start nach der Winterpause noch Hoffnungen auf die Bezirksliga. Verlängert hat er unabhängig davon allerdings schon.mehr...