Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball

Trainer Atalan verlässt Davensberg - Wechsel zu Roland Beckum

DAVENSBERG Schock für Davaria Davensberg: Trainer Ismail "Isi" Atalan verlässt die Davert und wechselt in der neuen Saison zum Oberligisten Roland Beckum. Ein unerwarteter Wechsel - der Trainer hatte den Davaren schon die Zusage für kommende Saison gegeben.

Trainer Atalan verlässt Davensberg - Wechsel zu Roland Beckum

Ismail Atalan macht den nächsten Schritt als Trainer: Der Inhaber einer A-Lizenz sitzt künftig bei einem Oberligisten auf der Bank.

"Die Anfrage von Roland Beckum kam vor knapp einer Woche", war Atalan freudig überrascht. Er griff zu. "Eine solche Chance kommt meistens nur einmal im Leben." Für ihn ist diese Anfrage eine Bestätigung für die gute Arbeit, die er in der Davert geleistet hat.

"Ohne Davensberg hätte ich das nicht geschafft", fällt ihm der Weggang nicht ganz leicht. "Wir haben hier eine sehr gute Arbeit geleistet und ich bleibe dem Verein treu. Ich werde die Verantwortlichen bei der Suche nach einem kompetenten Nachfolger unterstützen", verspricht Atalan. 

 Es ist ein kleiner Zwiespalt in dem Atalan sich gerade befindet. "Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge", gibt er zu. Roland Beckum sieht er als eine weitere Station auf seinem Weg. "Ich habe darauf hingearbeitet, möchte so hoch wie möglich kommen." Den Grundstock hat er sorgfältig gelegt. Er ist mittlerweile im Besitz der A-Lizenz, hat kürzlich noch ein Praktikum bei Schalke absolviert, jetzt heißt es: Erfahrungen sammeln. 

 "In Beckum muss ich mich jetzt erst einmal etablieren", hat er seine neue Aufgabe klar vor Augen. Am Sonntag jedoch steht er noch als Davaren-Trainer an der Linie, wenn die Blau-Weißen in Mastholte ihr letztes Spiel bestreiten. Wie es für die Davaren weitergeht? "Eine Sch...-Situation, wir werden uns jetzt erst einmal zusammensetzen", so der erste Vorsitzende Wolfgang Lübke, dem sehr wohl bewusst ist, welch schwierige Aufgabe auf den Verein zukommt."Die Trainer sind zum jetzigen Zeitpunkt fast alle schon unter Vertrag." Die Nachricht über den Atalan-Wechsel kam für Lübke völlig überraschend: "Ich habe fast einen Salto gemacht." Seinem scheidenden Coach zollt der Vorsitzende ein dickes Lob. "Isi hat zwei Jahre eine super Arbeit geleistet, wir waren sehr zufrieden."

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball-Landesliga: SuS Olfen

Ausfälle treffen den SuS Olfen zum falschen Zeitpunkt

Olfen In der Volleyball-Landesliga beginnt die heiße Phase um Auf- und Abstieg. In Olfen könnte die Meisterschaftsfrage vorzeitig beantwortet werden – oder sich für Olfen die Frage nach dem Klassenerhalt beantworten.mehr...

Fußball: Marcel Dresken von der SG Selm im Interview

„Ich habe tatsächlich noch nie woanders gespielt“

Selm Wer mit 24 Jahren schon den Titel „Urgestein“ trägt, der genießt einen besonderen Status. Marcel Dresken ist so ein Typ, der sein ganzes Leben bei einem Verein spielen könnte. Auch für 2018/19 hat er bereits verlängert.mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Fußball: FC Nordkirchen

FC Nordkirchen hat noch keinen Rhythmus gefunden

Nordkirchen Am Morgen nach der 0:3-Niederlage in Unna hatte sich die Laune von Nordkirchens Trainer Issam Jaber schon wieder etwas gebessert. Er blickt nach vorne. Dabei war die Niederlage sogar eine historische.mehr...

Fußball: GS Cappenberg

Schwere Verletzungen bei zwei Spielern von GS Cappenberg

Cappenberg Julius Becker hat keine Brüche, fällt aber mit einem Bänderriss im Sprunggelenk aus. Dietrich Grass bangt noch. Der Verdacht: eine Kreuzbandverletzung.mehr...

Fußball: Kreisliga A der Frauen

PSV Bork nutzt den Patzer der Konkurrenz

Bork Borks Frauen gewinnen in Nordbögge – aber die große Überraschung war die Niederlage des Tabellenführers Flierich-Lenningsen beim Vorletzten BSV Heeren II. Das spielt Bork in die Karten.mehr...