Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr

Übung: Alarm am Tag der offenen Tür

Selm Die Feuerwehr Bork übte am Wochenende im Industriegebiet. Das Szeneario: Das Szenario: An einem Sonntag an der Feuerwehrgerätehalle in Bork haben die Borker Wehrleute zu einem Tag zu einem Tag der offenen Tür geladen. Auch die Feuerwehrleute aus Lünen haben sich gerade als Gäste eingefunden, als der Alarm eingeht.

Übung: Alarm am Tag der offenen Tür

Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr spielten bei der Löschzugübung in Bork die Verletzten.

Tag der offenen Tür der Feuerwehr

Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen hatten am Freitag alles unter Kontrolle.
Pünktlich um 19.30 Uhr trafen die Löschzüge an der Einsatzstelle im Borker Industriegebiet ein.
Pünktlich um 19.30 Uhr trafen die Löschzüge an der Einsatzstelle im Borker Industriegebiet ein.
Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen übten am Freitag den Ernstfall.
Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen übten am Freitag den Ernstfall.
Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen übten am Freitag den Ernstfall.
Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen übten am Freitag den Ernstfall.
Kurch nach Eintreffen an der Einsatzstelle, drangen schon die ersten Wehrleute in das Gebäude.
Die Löschzüge aus Bork und Nordlünen hatten am Freitag alles unter Kontrolle.
Durch das Spritzen von Wasser von der hohen Leiter aus sollten die angrenzenden Häuser geschützt werden.
Durch das Spritzen von Wasser von der hohen Leiter aus sollten die angrenzenden Häuser geschützt werden.
Der erste Vermisste wurde nach 16 Minuten gefunden und herausgebracht.
Rauch durchdrang die Halle der Firma Brandschutztechnik Rotte in Bork, sodass man im Inneren kaum die Hand vor Augen sehen konnte.
Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr spielten bei der Löschzugübung in Bork die Verletzten.
Die Verletzten konnten schließlich geborgen werden.
Durch das Spritzen von Wasser von der hohen Leiter aus sollten die angrenzenden Häuser geschützt werden.

„Wasser marsch“, rief der Mann in blau – doch aus dem Hydranten direkt vor der rauchenden Halle der Firma Brandschutztechnik Rotte im Borker Industriegebiet war kein Wasser herauszubekommen. Ein Rohrbruch zwang die angerückten Feuerwehrleute, sich Wasser von der Gutenbergstraße zu besorgen. Ereignisse wie diese waren am Freitagabend keine dummen Zufälle, sondern gut geplante Fallen und Tricks, um die Fähigkeiten der Wehrleute herauszufordern. Gemeinsam mit dem Löschzug aus Nordlünen veranstaltete die Borker Feuerwehr eine Löschzugübung.

Dazu gehörte auch folgendes: In der Fahrzeughalle der Firma Rotte sei ein Feuer entstanden, berichtet ein Nachbar. Vermutlich seien Kinder in das Gebäude eingedrungen, hätten gezündelt und so ein Feuer verursacht. Drei bis vier Menschen werden noch in der Halle vermisst, als der Borker Löschzug, unterstützt durch die Lüner Kollegen, an der Einsatzstelle einrückt. Rauch (erzeugt von einer Nebelmaschine) hat die ganze Halle durchdrungen, so dass man kaum die Hand vor Augen sieht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...