Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga

Vier Ex-Bezirksliga-Kicker kommen nach Cappenberg

CAPPENBERG Vier Bezirksliga-Kicker verstärken den Fußball-B-Ligisten GS Cappenberg: Rene Moltrecht, Manuel Sperl und Jens Kalender. Dazu kommt noch ein vierter Spieler, der aber noch nicht genannt werden möchte.

Vier Ex-Bezirksliga-Kicker kommen nach Cappenberg

GSC-Geschäftsführer Gerd Appel (l.), Spielertrainer Patrick Osmolski (2. v. l.) und der Sportliche Leiter, Marco Logemann (r.), präsentieren die beiden Neuzugänge: Rene Moltrecht (3. v. l.) und Manuel Sperl (2. v. r.) sowie die neuen Trikots, die von Volker Bittner, Pächter der Oil-Tankstelle in Brambauer, gespendet wurden.

Rene Moltrecht lief zuletzt für den Bezirksligisten FC Nordkirchen auf. Kam dort aber wegen einem erlittenen Kreuzbandriss nicht mehr zum Einsatz. „Er ist im Mittelfeld variabel einsetzbar“, freut sich GSC-Spielertrainer Patrick Osmolski auf den Neuzugang. Moltrecht wird Vater und kann deshalb beim FCN nicht mehr dreimal pro Woche trainieren.  Jens Kalender soll die Abwehr der Grün-Schwarzen verstärken. Er spielt in dieser Saison bei Osmolskis Ex-Klub SV Südkirchen in der Bezirksliga. „Er ist ein absoluter Glücksgriff für uns“, so Osmolski.

Mit Manuel Sperl, er steht zurzeit bei der Zweiten des SV Südkirchen im Tor und war früher bei GW Selm aktiv, belebt der Klub vom Kohuesholz den Konkurrenzkampf auf der Torhüter-Position. Denn nach dem Weggang von Florian Dietrich hat der GSC dort nur Dominik Heinrich. Da auch dieser im Moment verletzt ist, musste zuletzt der Sportliche Leiter Marco Logemann sein Comeback zwischen den Pfosten geben. „Wir haben dann zwei ambitionierte Keeper, die im selben Alter sind“, so Logemann.  Mit dem Trio will sich Cappenberg langfristig in der A-Liga etablieren, egal, ob es in dieser Saison noch mit dem Aufstieg klappt. „Im nächsten Jahr kommen viele Spieler aus der A-Jugend. Bis dahin wollen wir in der A-Liga spielen, um ihnen einen Grund zu geben, zu bleiben“, so Logemann. Sollte es dieses Jahr nicht klappen, sind die Chancen mit Moltrecht, Sperl und Kalender sicher sehr gut.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Deniz Sahin bleibt Trainer der SG Selm

Selm Deniz Sahin und Tobias Tumbrink bleiben an Bord. Die SG Selm vermeldete am Freitag die Verlängerung des Trainerduos. Fest stand sie schon lange. Der Rabitsch-Abgang steht dagegen offenbar unmittelbar bevor.mehr...

Handball: Kreisliga

Olfen will in Gladbeck Abreibung vergessen machen

Olfen Die Pleite gegen den Spitzenreiter Herbede fiel ungewohnt hoch aus. Die Frage ist: Haben Olfens Handballer die Abreibung vor dem Spiel in Gladbeck verdaut? In der Gladbecker Sporthalle hat zudem ein alter Olfener Feind Zutritt.mehr...

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Volleyball: Landesliga

SuS Olfen verliert trotz starker Leistung

Olfen Der SuS Olfen macht gegen Recklinghausen das womöglich beste Saisonspiel – und geht nach großem Kampf mit einer 0:3-Pleite vom Feld. Zu einer Überraschung fehlte trotzdem nicht viel.mehr...

Handball: Kreisliga

SuS kassiert dicke Niederlage gegen Spitzenreiter

Olfen Schwache Olfener Handballer hatten gegen den Kreisliga-Tabellenführer HSV Herbede II keine Chance – dabei musste der Gegner sogar noch auf mehrere Spieler verzichten und war dezimiert zum Elften gereist.mehr...

Volleyball: Landesliga 6

SuS Olfen wittert seine Außenseiter-Chance

Olfen Die Damen des SuS Olfen sind am Sonntag in der Volleyball-Landesliga beim VC Recklinghausen nur der Außenseiter. Coach Dietmar Köhler wittert trotzdem eine Chance für seine Schützlinge.mehr...