Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Wohnungsbränden vorbeugen

Was tun, wenn der Baum brennt?

SELM Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind – alle Jahre wieder bergen Tannengestecke und Weihnachtsbäume auch Gefahr, Wohnungsbrände zu verursachen. Die Selmer Feuerwehr gab am Wochenende Tipps, um dies zu verhindern.

Was tun, wenn der Baum brennt?

Ein Eimer Wasser sollte in der Weihnachtszeit immer griffbereit sein.

Der leichtsinnige oder unsachgemäße Umgang mit Wachskerzen ist zumeist Grund solcher Brände, weiß auch Thomas Isermann, der Wehrführer der Selmer Feuerwehr. Wie lassen sich Brände vermeiden? Und welche Lösch-Methode ist bei einem brennenden Baum oder Kranz am besten geeignet.

Zunächst einmal sollte man den Weihnachtsbaum standsicher positionieren und sicherstellen, dass er wie auch Adventsgestecke und ähnliches nicht in der Nähe von leicht brennbaren Materialien steht. Wachskerzen sollten immer sicher befestigt werden. Sie sollten nicht zu weit abgebrannt werden und vor allem vor dem Verlassen der Wohnung oder vor dem Schlafengehen ausgepustet werden. Löschmittel wie etwa ein Eimer Wasser, ein Feuerlöscher oder eine Löschdecke sollten immer griffbereit liegen – gerade bei Weihnachtsbäumen, die mit echten Kerzen beleuchtet werden, empfiehlt sich das unbedingt. Wenn es allerdings doch zu einem Brand kommen sollte, ist natürlich das Alarmieren der Feuerwehr der erste Schritt. Wirklich nur, wenn die Brände klein sind und das Löschen ohne Eigengefährdung möglich ist, kann auf den 112-Anruf verzichtet werden.

Bei einem brennenden Baum empfiehlt sich dann ganz klassisch zunächst der Eimer mit Wasser als Löschmethode, erklärt die Selmer Feuerwehrmänner. Auch ein Feuerlöscher ist natürlich wirksam – in den meisten Haushalten aber nicht unbedingt vorhanden. Eine Decke ist gut geeignet, Brände zu ersticken.

Wenn der Baum brennt

Gerade in der Weihnachtszeit kann es schnell zu Wohnungsbränden kommen. Weihnachtsbäume sind oft die Herde solcher Brände.
Ein Eimer Wasser sollte in der Weihnachtszeit immer griffbereit sein.
Der Feuerlöscher ist ein gutes Mittel, um einen brennenden Weihnachtsbaum schnell zu löschen.
Der Feuerlöscher ist ein gutes Mittel, um einen brennenden Weihnachtsbaum schnell zu löschen.
Eine Löschdecke erstickt das Feuer.
Eine Löschdecke erstickt das Feuer.
Eine Löschdecke erstickt das Feuer.
Eine Löschdecke erstickt das Feuer.

Wenn sich aber abzeichnet, dass der Brand nicht so leicht gelöscht werden kann, sollte man die Feuerwehr anrufen, die Tür zum Brandraum schließen, die Wohnung verlassen und auf die Feuerwehr warten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Schulen am Freitag geschlossen

So wütete Sturmtief Friederike in Selm

Selm Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Selm hinweggefegt und hat für Schäden gesorgt. Eine Frau wurde verletzt, als ein Baum auf ihr Auto fiel, in Bork stürzte ein Dachgiebel ein, manche Schüler haben weiter frei.mehr...

Wegen Orkan-Warnung

Bezirksregierung: Eltern entscheiden am Donnerstag über Schulbesuch in Selm

Selm Für Donnerstag, 18. Januar, sind orkanartige Böen angesagt. Die Bezirksregierung hat deshalb den Eltern die Entscheidung überlassen, ob sie ihre Kinder an dem Tag zur Schule schicken. Dabei gibt es für die Eltern noch zwei Hinweise zu beachten.mehr...

An zwei Schulen

Ampel an der Kreisstraße in Selm zeigt nur wenige Sekunden Grün

Selm. Nur bis zu zwölf Sekunden zeigt die Fußgänger-Ampel an der Overbergschule grün. Das reicht für Kinder nicht, um gefahrlos über die Kreisstraße zu gelangen, finden Passanten. Doch die Stadt sagt, es ginge sogar noch kürzer.mehr...

Verhandlung in Lünen

20-jähriger Mann aus Selm gesteht Einbruchserie

Selm Um seinen Drogenkonsum zu finanzieren, ist ein 20-jähriger Selmer unter anderem in 16 Autos eingebrochen. Am Dienstag musste sich der junge Mann, der bereits wegen einer anderen Tat im Gefängnis sitzt, vor Gericht verantworten.mehr...

Für soziale Projekte

Second-Hand-Laden Düt und Dat seit einem Jahr in Selm

Selm. Vor fast einem Jahr öffneten sich die Türen des Second-Hand-Ladens Düt und Dat. Zeit, für Inhaber Dieter Melcher ein Resümee zu ziehen. Wie es lief und was der inhaber seinen Kunden Besonderes verspricht.mehr...