Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Nach 0:4-Niederlage: SG Selm ist abgestiegen

Die SG Selm im Relegationsspiel

Erst hatte die SG Selm eine gute Hinrunde gespielt. Dann kam der Absturz in der Rückrunde. Zuletzt verlor die SG Selm das erste Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt in Havixbeck. Sonntag stieg die SG dann aus der Kreisliga A ab, nachdem es gegen Hoetmar eine 0:4-Pleite setzte.

Selm

von Sebastian Reith, Carl Brose

, 01.06.2018
Nach 0:4-Niederlage: SG Selm ist abgestiegen

Die SG Selm steigt aus der Kreisliga A ab. © Reith

SC Hoetmar – SG Selm

SG Selm: R. Botta - P. Ulrich (46. Tarhan), Blecher (68. Unger), May, Dresken, P. Botta, Tumbrink (78. Rutkovski), Neumann, Mengelkamp, D. Ulrich, Konietzni

SC Hoetmer: Saltabas - Langer, Liermann, Migov, Drube, Höne, Kilian, Osthues, Rama, Wiesner, Neite
Tore: 1:0 Kilian (43.), 2:0 Drube (62.), 3:0 Langer (72.), 4:0 Drube (76., Foulelfmeter)


14.52 Uhr: Willkommen beim Liveticker in Telgte. Die Mannschaften sind gerade in der Kabine bei der Passkontrolle. Das Stadion füllt sich langsam, etwa 200 Zuschauer sind schon vor Ort.

15.00 Uhr: Die beiden Mannschaften haben sich auf dem Platz eingefunden und Schiedsrichter Markus Holtmann pfeift punktgenau an.

4. Minute: Erste Chance für Hoetmar: Mentor Rama hat viel Platz am linken Strafraumeck und zirkelt den Ball ganz knapp am rechten Pfosten vorbei.

11. Minute: Die SG Selm kommt langsam besser in die Partie, nachdem die ersten Minuten an Hoetmar gingen. Immer wieder kommen die Selmer gefährlich nahe vor das Hoetmarer Tor. Wobei beiden Mannschaften anzumerken ist, dass es hier um richtig viel geht.

19. Minute: Aber weiterhin hat der SC Hoetmar die besseren Chancen. Erst rauscht ein Rama-Freistoß über das Selmer Tor, dann verfehlt Stefan Osthues per Kopfball nur knapp das Tor. Den hatten hier einige Zuschauer schon drin gesehen.

22. Minute: Hoetmar scheint mit dem Druck deutlich besser klar zu kommen. Nach einer flachen Flanke von links ist Chaos im Selmer Strafraum, doch keiner der Hoetmarer fühlt sich verantwortlich den Ball im halbleeren Tor zu versenken.

32. Minute: Das hätte das 1:0 für Selm sein müssen: Daniel Ulrich luchst dem Hoetmarer Verteidiger den Ball ab und läuft von links alleine auf das Tor zu, schießt dann aber genau auf den Torwart. Rechts war sogar noch Niklas Neumann mitgelaufen.

43. Minute: Tor! Und jetzt das 1:0 für Hoetmar. Auf einmal ist Kevin Kilian über halblinks frei durch. Aus knapp 10 Metern haut er den Ball dann diagonal in den rechten Winkel. Da hatte SG-Torwart Robert Botta gar keine Chance.
15.45 Uhr: Kurz nach dem 1:0 pfeift Holtmann dann auch zur Halbzeitpause. Nach zögerlichen Beginn hat sich das Spiel in den letzten Minuten zu einem offenen Schlagabtausch entwickelt. Vor der Hoetmarer Führung hatten Brian Mengelkamp und Tobias Tumbrink noch Chancen für Selm. Aber der Spielstand geht soweit absolut in Ordnung. Der SC Hoetmar ist die ganze Zeit über gefährlich und stellt die Selmer Hintermannschaft immer wieder vor Probleme.

16.00 Uhr: Weiter gehts mit Hälfte zwei. Die SG Selm stößt an.

46. Minute: Die SG hat in der Pause gewechselt: Basanan Tarhan kommt für Paul Ulrich rein und ordnet sich als Rechtsverteidiger ein – positionsgetreuer Wechsel.

48. Minute: Selm kommt gut aus der Kabine. Daniel Ulrich marschiert über die linke Seite und legt den Ball von der Grundlinie in den Rückraum. Tobias Tumbrink kann den Ball aber unbedrängt aus knapp 15 Metern nicht im Tor unterbringen.

49. Minute: Die Selmer machen hier jetzt richtig Dampf. Brian Mengelkamp nimmt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld per Kopf. Der Ball segelt aber knapp vorbei.

55. Minute: Jetzt meldet sich Hoetmar mal wieder zurück. Christoph Drube wird steil in den Strafraum geschickt und spitzelt dann den Ball im Eins-gegen-eins mit Robert Botta am Selmer Tor vorbei. Und auch danach bleibt Hoetmar gefährlich: Rama tanzt drei Selmer auf der Torauslinie aus, bis ein Selmer zur Ecke klärt.

62. Minute: Tor für Hoetmar: 2:0. Drube wird per Querpass im Strafraum frei gespielt und bleibt dann im Duelle mit Robert Botta aus 10 Metern ganz cool. Für Selm natürlich ganz bitter. Die SG kam richtig gut aus der Pause, aber jetzt scheint Hoetmar das Spiel für sich zu entscheiden. Mal sehen, ob sich die Selmer davon nochmal erholen.

68. Minute: Wechsel bei der SG Selm: Linksverteidiger Jannik Blecher verlässt den Platz. Für ihn kommt Stefan Unger, der direkt vorne ins Sturmzentrum geht. Selm stellt auf Dreierkette um.

72. Minute: Tor! Das ist wohl die Vorentscheidung: Hoetmar stellt auf 3:0. Nach einem Eckball steht Philipp Langer komplett frei im am Elferpunkt und köpft den Ball ein. Tarhan probiert noch alles, um das Tor zu verhindern, aber vergeblich.

76. Minute: 4:0! Jetzt wird es richtig bitter: Drube trifft per Strafstoß zum 4:0. Nach klarem Foul im Selmer Strafraum tritt Drube zum Elfmeter an. Er schickt Botta in die falsche Ecke und versenkt sicher.

78. Minute: Selm wechselt nochmal aus. Tumbrink geht runter und Daniel Rutkovski kommt rein.

86. Minute: Die SG Selm gibt sich nicht auf und probiert weiter noch den Ehrentreffer zu erzielen. Doch das Spiel ist hier natürlich gelaufen. Jetzt gilt es für die SG, sich nicht noch richtig abschießen zu lassen.

16.45 Uhr: Schiedsrichter Markus Holtmann hat Erbarmen und pfeift ohne Nachspielzeit ab. Die SG Selm ist nun offiziell abgestiegen. Die Niederlage ist am Ende verdient. Bis auf kurze Phasen war Hoetmar hier die bessere Mannschaft und hat sich den Klassenerhalt verdient. Die Hoetmarer Anhänger feiern ihre Mannschaft lautstark, während die Selmer auf den Boden gesunken sind und über den Abstieg in die Kreisliga B trauern.

Anzeige