Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Zinke feiert in Südkirchen ein Drei-Punkte-Debüt

SÜDKIRCHEN Was haben erste und zweite Mannschaft des SV Südkirchen gemeinsam? Richtig, beide stehen auf dem letzten Tabellenplatz. Zwar hat die "Zweite" (9) bereits einen Zähler mehr auf dem Konto als die "Erste" (8), doch das macht die Lage im Abstiegskampf nicht minder bedrohlich.

Zinke feiert in Südkirchen ein Drei-Punkte-Debüt

Andreas Zinke, Coach des Werner SC.

Gegen einen starken Werner SC - erstmals mit Neu-Trainer Andreas Zinke an der Seitenlinie - verloren die Südkirchener ihr letztes Hinrundenspiel verdient mit 1:3 (1:1).

In einer von Beginn an lebhaften Partie vergaben Martin Südfeld (3.) und Sven Kroner (6.) hüben wie drüben die ersten Torchancen. Nachdem WSC-Stürmer Martin Südfeld völlig freistehend mit einem Kopfball gescheitert war, nutzte Südkirchens "Zehner" Marc Wenge eine Vorlage von Mario Bäumer zum 1:0 (22.).

Doch die Führung hatte nur sechs Minuten Bestand. Denn dann traf Südfeld ins Netz, profitierte dabei von einem Stellungsfehler von "Kelle" Nölken.

Standards geübt

Wieder Südfeld brachte die Werner mit einem Kopfball nach einer Freistoßflanke von Mike Löffler kurz nach der Pause in Front. Sehr zur Freude von Andreas Zinke: "Wir haben im Training zuletzt sehr viel Zeit auf Standards verwendet."

Nach einem Pfostenschuss von Mahmoud Amoura (50.) gewann der SVS wieder leicht die Oberhand, kam aber gegen die gut gestaffelten Werner nur selten "durch". Mit einem schönen Freistoß um die Mauer ins rechte Eck machte Amoura eine Viertelstunde vor Schluss alles klar für den WSC, der den Vorsprung auf Schlusslicht Südkirchen damit auf sieben Punkte ausbaut. kek

Kreisliga ASV Südkirchen II - Werner SC 1:3 (1:1) SV Südkirchen II: Balke; De West (80. Frohne), Schneider, Christian Nölken, Sebastian Nölken, Bäumer, Schlabs (46. Jan Kalender), Puppendahl, Kroner, Wenge, Uphoff (56. Gausmann).Werner SC: See; Abdinghoff, Overmann, Bressler, Leenders, Amoura, Saado (65. Schnatmann), Drukalic, Südfeld, Löffler, Wöstmann (73. Plümper-Liesegang).Tore: 1:0 (22.) Wenge, 1:1 (28.) Südfeld, 1:2 (47.) Südfeld, 1:3 (75.) Amoura.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SG Selm schlägt Wacker Mecklenbeck 2:0

So geht Abstiegskampf

Selm Selms Fußballer haben einen immens wichtigen Sieg eingefahren. Den ersten seit dem 12. November 2017. Und er war völlig verdient.mehr...

Taekwondo: Selmer Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Selm Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die A-Ligisten gespielt

SuS Olfen verliert Topspiel – Die Ergebnisse

Selm/Olfen/Bork Der Fußball-Kreisligist GS Cappenberg hat am Sonntag sein Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die SG Massen, mit 1:5 verloren. Die Olfener unterliegen im Topspiel dem Tabellenführer DJK/VfL Billerbeck mit 1:2 und rutschen in der Tabelle auf den fünften Platz ab.mehr...

FC Nordkirchen vor dem Hannibal-Spiel

Der Rücken zwickt bei Florian Fricke

Nordkirchen Der FC Nordkirchen gastiert im Hoeschpark – aber ohne den Kapitän, der weiter an einer Verletzung laboriert, die er sich vor zwei Wochen zugezogen hat.mehr...

Die Vorschauen in den Fußball-Kreisligen

Letzte Chance für den SuS Olfen

Olfen/Selm/Nordkirchen Der SuS spielt erst um 18 Uhr das Topspiel gegen Billerbeck. Nicht alle Olfener sind aber fit vor dem Spiel gegen den Spitzenreiter.mehr...