Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

So wild wie die Natur

WATTENSCHEID Hier sieht es aus wie Kraut und Rüben. Dem Vereinsnamen will die Ökologische Dauerkleingartenanlage an der Günnigfelder Straße aber durchaus auch entsprechen. "Die Natur ist wild. Wer bei uns nach Leuten sucht, die den Rasen mit der Nagelschere schneiden, wird lange suchen."

/

Im Feuchtbiotop gibt es ein Insektenhotel.

Natur pur: Vielfältig bewachsen sind die 51 Parzellen in der Ökologischen Kleingartenanlage.

Genießen den Spaziergang durch die Anlage: Dirk Münstermann (l.) und Michael Mondin.

Dirk Münstermann blickt auf eine Gartenparzelle, in der wild durcheinander verschiedene Pflanzen wachsen. Alles heimische Gewächse versteht sich. Der Vorsitzende des Kleingartenvereins "Kraut und Rüben" sagt: "Unser Ziel ist es das angrenzende Naturschutzgebiet 'Am Blumenkamp' zu unterstützen."

Aus dem Grund wird in der Kleingartenanlage auf natürliche Materialien gesetzt. Beton oder Kunststoff ist hier nicht gern gesehen, chemische Pflanzenschutzmittel natürlich verboten. Die Lauben auf den rund 300 Quadratmeter großen Parzellen sind aus Holz. Strom, Satellitenschüsseln oder fließendes Wasser gibt es nicht, nur zentrale Wasserstellen. "Wir wollen zum Ursprünglichen des Kleingärtnerwesens zurück", sagt Schriftführer Michael Mondin. "Weg vom Luxus. Die Natur genießen." Die Lauben dürfen nur maximal 16 Quadratmeter groß sein. "Die Mitglieder sollen sich ja im Garten aufhalten, nicht in der Laube", so Münstermann.

Fast 100 Mitglieder

Das ökologische Konzept der Anlage geht auf. Fast 100 Mitglieder habe der Verein derzeit, erzählt der Vorsitzende. "Es sind vor allem junge Familien mit Kindern. Unser Altersdurchschnitt ist sehr niedrig", ergänzt er. Was die Leute anspreche? "Viele verbinden mit Kleingarten auch Kleingeist. Es gibt hier zwar auch Regeln - wir unterstehen dem Kleingartengesetz -, aber alles ist sehr offen", so Münstermann. Die Hecken dürfen nur eine gewisse Höhe haben. Teilweise gibt es kaum Begrenzungen zwischen den Parzellen. "Meine Kinder können sich völlig frei bewegen", sagt Dirk Münstermann. Und für sie gibt es nicht nur in den Gärten viel zu entdecken. Das Feuchtbiotop, die Streuobstwiese, die Kinderparzelle und auch der Stall mit Ziegen, Schafen und Laufenten sind bei den Kleinen beliebter als der Spielplatz der Anlage.

Anfangs belächelt

Anfangs wurde die Kleingartenanlage von anderen Vereinen belächelt, sagt Michael Mondin. "Man suchte hier Ökos mit Strohhut und Latschen." Heute habe sich das geändert: "Heute lernen andere von uns", so Dirk Münstermann.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...