Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Stadt bei Konzept für Luft gefragt

BOCHUM "Eine Umweltzone für das ganze Ruhrgebiet oder ganz Bochum mit Fahrverboten für die Bürger und Wirtschaft ist vollkommen überzogen", urteilt (CDU), Mitglied des Ausschusses für Umwelt und öffentliche Einrichtungen.

13.11.2007

Die Verbotsschilder wären zwar schnell und billig umzusetzen, aber ein solch pauschales Verbot würde alle -Bürger und Wirtschaft hart treffen und es wäre - rechtlich - unverhältnismäßig. "Ein Blick auf die vom LANUV (Landesumweltamt) vorgelegten Ampelkarten mit umstrittenen Modellrechnungen zu Feinstaub- und NO2-Belastungen zeigt, dass es auch viele wenig belastete Bereiche gibt", erklärt Dirk Schmidt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige