Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Stadt soll Hut in den Ring werfen

BOCHUM Jetzt sind die Bewerber am Zug, die sich für die Kindergärten interessieren, die die katholische Kirche abgeben will. Die Rahmenbedingungen für die Übernahme der Trägerschaft hat der Jugendhilfeausschuss gestern einstimmig beschlossen.

/

Sophie Graebsch-Wagner

Danach steht fest, dass privat-wirtschaftliche Träger absolut keine Chance haben. Ausdrücklich erwünscht sind hingegen Bewerbungen von Elterninitiativen. Und auch die Stadt soll nach dem Willen des Fachausschusses den Hut in den Ring werfen. Dabei wird sie sich voraussichtlich auch mit Bewerbern aus anderen Städten auseinander setzen müssen.

Wie auch immer. Die neuen Träger müssen sich verpflichten, das bestehende pädagogische Konzept der übernommenen Kindertageseinrichtung aufzugreifen und weiter zu entwickeln. Außerdem ist eine weitere Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde zu gewährleisten. Ein Punkt, der - so die Stadtverwaltung - auf ausdrücklichen Wunsch des Bistums aufgenommen wurde. Auf Antrag der rot-grünen Koalition hat der Jugendhilfeausschuss zudem beschlossen, dass der neue Träger die Bereitstellung von Praktikantenstellen zu gewährleisten hat. Wichtig ist der Politik zudem eine hohe Qualität der Arbeit (Fachberatung) und eine klare Tarifstruktur.

Wann die Verwaltung der Politik die möglichen neuen Träger vorstellen wird, steht noch nicht fest. Auf jeden Fall kann Sophie Graebsch-Wagner das Thema nicht zu Ende bringen. Die Sozialdezernentin hat heute ihren letzten Arbeitstag und war somit gestern letztmalig offiziell im Jugendhilfeausschuss. Es sei ihr Lieblingsausschuss gewesen, machte die scheidende Dezernentin deutlich. "Hier wird Fach- und keine Parteipolitik gemacht", lobte Sophie Graebsch-Wagner. Teil dieser Arbeit wird auch in den nächsten Wochen und Monaten die "Betreuung der unter Dreijährigen" sein.

Aktuell liegen für mehr als 450 Plätze Anträge vor. Massiv gefördert durch Fördergelder. Die verbleibenden zehn Prozent sollen, so der gestrige Beschluss, zu 50 Prozent vom Träger getragen werden. Die andere Hälfte übernimmt die Stadt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...