Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Stadt wappnet sich für Bieterkampf um Altes Postgebäude

BOCHUM Die Telekom will das Alte Postgebäude am Willy-Brandt-Platz verkaufen und der Investor ECE hat ein Auge darauf geworfen. Da will die Stadt noch ein Wörtchen mitreden und rüstet sich für den Bieterkampf.

von Von Christoph Walter

, 20.11.2008
Stadt wappnet sich für Bieterkampf um Altes Postgebäude

Das Alte Postgebäude am Willy-Brandt-Platz.

Die Deutsche Telekom will zeitnah das Alte Postgebäude am Willy-Brandt-Platz inklusive Grundstück verkaufen. Brennendes Interesse an der Eckparzelle in erstklassiger Lage gegenüber dem Rathaus hat der Hamburger Investor ECE, der in Bochum den Citypoint, die Drehscheibe sowie das Uni-Center betreibt. Mit einem eigenen Kaufangebot will die Stadt allerdings einen Deal zwischen Telekom und ECE oder anderen Interessenten verhindern - um sich sämtliche Planungsoptionen für den innersten Stadtkern offen zu halten. Zumal in ein paar Jahren auch der an das Telekom-Grundstück angrenzende Gerichtsstandort in wertvollstes Bauland verwandelt werden soll.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige