Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Begleithund bekommt "sehr gut"

Begleithund bekommt "sehr gut"

<p>Die elf Monate alte Hündin Alina (links), Jutta Dieks und die mit "sehr gut" bewertete Hündin Ginger. Dirking</p>

Stadtlohn Weiches Fell, gespitzte Ohren, ein idealer Spielkamerad für Kinder, das ist die Hündin Gillian vom Römerlager, auch Ginger gerufen. Sie gehört zur Gattung der Elos, zu einer Hunderasse, die aus Eurasiern und Bobtails entstanden ist. Aufgrund ihrer besonderen Qualitäten - Ginger ist robust, instinktsicher, gehorsam und belastbar - hat sie jetzt die Ausbildung zum therapeutischen Begleithund mit der Gesamtnote "sehr gut" bestanden.

Dieser Erfolg ist nicht zuletzt der Halterin und Züchterin Jutta Dieks von der Zuchtstätte Elos-von-der-Hünenburg zu verdanken, die sich über diese Auszeichnung ganz besonders freut. Mindestens 18 Monate alt muss ein Hund sein, um als therapeutischer Begleithund geprüft werden zu können, sagt sie. Zuchtziel der Ausbildung, die 80 Stunden umfasst, ist es, das Tier auf unterschiedliche Situationen vorzubereiten: Der Umgang mit Fremden, das Verstehen von Zeichensprache, mit einem Gefährten gehen sowie das Lernen verschiedener Spielformen. Getestet wird die Reaktion auf Ablenkung und die Einsatzbereitschaft an fremden Orten.

Der Hund lernt die Bedürfnisse von Patienten wahrzunehmen, um dann richtig zu reagieren. Die Prüfung nach den Richtlinien der Delta Society setzt das Grundwissen der Züchterin und das Vertrauen zwischen ihr und dem Tier voraus, erklärt Jutta Dieks.

Mit Donna und Andros, den Eltern von Ginger, stellte sie bereits zwei therapeutische Begleithunde vor, die sich in einer Grundschule in Stadtlohn erfolgreich bewähren.

Therapeutische Begleithunde können in Kindergärten und Schulen, in Seniorenheimen und Demenzgruppen sowie in Fördereinrichtungen eingesetzt werden. sd

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Norbert Then lädt in sein Kunstklärwerk ein

Freier Blick in ein Atelier voller Ideen

Stadtlohn Künstler Norbert Then öffnet sein Atelier für befreundete Künstler und lädt auch Interessierte ein. Dabei warten einige Überraschungen auf die Besucher.mehr...

Saison im umgebauten Stadtlohner Freibad kann pünktlich starten

Ein Edelstahlkleid fürs Freibadbecken

Stadtlohn Eine gute Nachricht für alle Freibadfreunde: Der millionenschwere Umbau des Freibadbeckens wird pünktlich fertig. Die Saison kann Ende Mai, Anfang Juni starten. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber auch.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Repair-Café hilft beim Selbermachen

Neues Angebot der Volkshochschule

Stadtlohn Ein sogenanntes Repair-Café möchte das aktuelle forum VHS im Herbst in Stadtlohn einrichten. Das eröffnet viele Möglichkeiten.mehr...

Wegen illegalen Waffenbesitzes vor Gericht

Stadtlohner muss fast 40 Waffen der Schrottpresse überlassen

Stadtlohn. Dunkle Weste, Krawatte, Brille, gestutztes Bärtchen – vom Erscheinungsbild her könnte der 33-jährige Angeklagte aus Stadtlohn auch Briefmarkensammler sein. „Aber wenn er Briefmarken gesammelt hätte, dann säßen wir nicht hier“, erklärte sein Verteidiger am Montagmorgen im Saal 1 des Amtsgerichts Ahaus lakonisch. mehr...

Mädchen am Prozeßweg sexuell belästigt

Unbekannter berührt Mädchen unsittlich

Stadtlohn Erst als sie damit drohten, die Polizei informieren, entfernten sich die Täter: Zwei Mädchen wehrten sich am Samstagabend beherzt gegen zwei Männer. Einer hatte zuvor eines der Mädchen unsittlich angefasst. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.mehr...