Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr im Einsatz

Brennendes Essen und Sturz durch Glastür

Stadtlohn Eine unruhige Nacht zum Samstag für die Stadtlohner Feuerwehr: Sie musste zu zwei Einsätzen ausrücken, um Schlimmeres zu verhindern und Menschen in Not zu helfen.

Brennendes Essen und Sturz durch Glastür

Um 5.10 Uhr wurde die Wehr zu einem Einsatz am Telgenkamp gerufen. In einem Wohnhaus hatten Rauchmelder ausgelöst. Die Passanten beobachteten Rauchentwicklung in dem Haus und machten sich bemerkbar, allerdings ohne eine Reaktion. Da sich aber offensichtlich noch Personen in dem Haus aufhielten, wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „Feuer, Menschenleben in Gefahr“ per Sirene und Meldeempfänger alarmiert.

Die ersten Kräfte drangen unter Atemschutz in das Haus ein und fanden eine Person vor. Allerdings war es zu keinem Brand gekommen: Ursache für die Rauchentwicklung war angebranntes Essen auf einem Herd. Somit konnten die Einheiten von Feuerwehr, Rettungsdienst und DRK nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Schnittverletzungen

Bereits um 0.47 Uhr war die Feuerwehr schon einmal alarmiert worden. Eine Person war an der Vredener Straße durch eine Glastür gestürzt und hatte sich dabei Schnittverletzungen zugezogen. Sie wurde vom Rettungsdienst dem Krankenhaus zugeführt. Um eine weitere Gefährdung durch die Glasscherbe in der zerstörten Tür zu verhindern, wurde sie mit Holzplatten gesichert.

Fehlalarm durch Kind

Auch am Freitag hatte es bereits einen Einsatz gegeben. Um 14.43 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Musikschule aus. Die Einsatzkräfte konnten bei der Suche nach der Ursache feststellen, dass ein Kind einen Druckknopfmelder vorsätzlich betätigt hatte und somit die Feuerwehr alarmiert wurde. Die Polizei nahm weitere Ermittlungen auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...

Bei Abriss des Berkelmarktes

Arbeiter stürzt in die Tiefe

Stadtlohn. Einige Meter ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten am alten Berkelmarkt in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr rettet den Verletzten mit dem Teleskopmast.mehr...

Verzicht auf Stadtlohner Ratsmandat

Berthold Dittmann tritt aus der SPD aus

Stadtlohn Eigentlich war er immer ein Sozialdemokrat mit Leib und Seele. Jetzt aber ist das Maß voll. Berthold Dittmann gibt sein SPD-Parteibuch zurück. Er hat seine Gründe.mehr...

Neubau am Döbbelts Kamp

Autos sollen Radweg nicht kreuzen

Stadtlohn Die neuen Wohnhäuser am Döbbelts Kamp sollen nicht über die Vredener Straße erschlossen werden. Die Politiker wollen den Radweg vor Autos und Lkw schützen.mehr...

Stadtlohner Landwirte vor Herausforderungen

Viele Aufgaben auf dem Acker und im Stall

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte haben Dirk Große Damhues als ihren Vorsitzenden bestätigt. Der sieht viele Herausforderungen für seinen Berufsstand.mehr...