Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Familie kann weiter hoffen

Stadtlohn Im Prozess um das Schicksal eines 57-jährigen Familienvaters aus Stadtlohn kann die Familie weiter hoffen. Wie berichtet hatte der Anwalt der Angehörigen vor dem Verwaltungsgericht Münster die Auszahlung von Blindengeld eingefordert. Begründung: Der seit seinem Zusammenbruch im Juni 2007 im Wachkoma liegende Stadtlohner könne zwar vielleicht noch sehen, mit Sicherheit aber nichts mehr logisch erkennen.

Die Richter wollen dieser Frage nun nachgehen. Wie gestern bekannt wurde, soll ein weiteres Gutachten eingeholt werden. Ein Experte des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe hatte im Prozess vor rund zwei Wochen zwar behauptet, dass die Sehnerven des 57-Jährigen noch in Ordnung seien und die Impulse auch ins Hirn weitertransportiert würden. Ob dort aber auch wirklich Bilder ankommen, soll nun durch einen weiteren Sachverständigen geklärt werden.

Die eigentlich noch für den August vorgesehene Entscheidung, ob dem Patienten aus Stadtlohn nun Blindengeld zusteht oder nicht, wird damit voraussichtlich erst in einigen Monaten fallen. jh

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Oberstufenschüler experimentieren mit Grundschülern

Nachwuchs-Chemiker lernen am Gymnasium mit den Großen

Stadtlohn Beim Chemie-Projekt „Lernen durch Lehren“ experimentieren Grundschüler mit den Oberstufenschülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dabei lernen nicht nur die Nachwuchs-Chemiker etwas.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...

Melkroboter statt Museum

Stadtlohner Bauern erklären die Landwirtschaft

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...