Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gemeinsam spendet es sich leichter

Stadtlohn Gemeinsam geht es besser - und wenn es dann noch etwas zu gewinnen gibt, dürfte dem Erfolg der neuen DRK-Aktion eigentlich nichts mehr im Wege stehen: Unter dem Motto "Verein(t) für die Blutspende" ruft das örtliche Deutsche Rote Kreuz zum Blut spenden auf - und zwar Gruppen, Clubs und Vereine.

Mit dem Blutspendevereinswettbewerb solle gerade den Erst- und Gelegenheitsspendern die "Schwellenangst" genommen werden, erklärte der stellvertretende DRK-Vorsitzende Peter Höing in einem Pressegespräch das Ziel der Aktion: "Gemeinsam spendet es sich leichter!", ruft er alle Interessierten zur Teilnahme auf. Ob Kegelclub oder Schützenverein, Nachbarschaft oder Sportverein - jedwede Art von Gruppe in Stadtlohn ist eingeladen mitzumachen. "Auf die teilnehmerstärksten Gruppen warten attraktive Preise im Wert von bis zu 1000 Euro", betont der Stadtlohner DRK-Aktive. Derjenige Verein, der in seiner Kategorie - kleine, mittlere und große Vereine - im Verhältnis zu seinen Mitgliederzahlen die meisten Blutspender stellt, gewinnt in seiner Kategorie.

Die Blutspendetermine sind am 10., 12. und 26. Oktober, allesamt in der St. Anna-Realschule. Sollte der Andrang groß sein, steht auch der 11. Oktober als Termin zur Verfügung. "Das können wir nicht allein stemmen", stellt Peter Höing klar, dass für diese Spendentermine der Ortsverein von anderen DRK-Ortsvereinen in der Logistik unterstützt wird - denn das Stadtlohner Rote Kreuz ist sich sicher, dass die Vereine sich den Wettbewerb nicht entgehen lassen. ewa

Viele Vereine von der Feuerwehr über die Karnevalsgesellschaft bis hin zur DLRG haben sich schon angemeldet. Interessierte Vereine, Clubs und Gruppen finden im Internet alle Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung. www.drk-stadtlohn.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

66 Anmeldungen für die Losbergschule

Akzeptanz der Hauptschule in Stadtlohn ist gestiegen

Stadtlohn. Normalerweise vergeben die Schulen die Noten. Einmal im Jahr aber steht auch das dreigliedrige Schulsystem selbst auf dem Prüfstand.mehr...

Oberstufenschüler experimentieren mit Grundschülern

Nachwuchs-Chemiker lernen am Gymnasium mit den Großen

Stadtlohn Beim Chemie-Projekt „Lernen durch Lehren“ experimentieren Grundschüler mit den Oberstufenschülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dabei lernen nicht nur die Nachwuchs-Chemiker etwas.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...

Melkroboter statt Museum

Stadtlohner Bauern erklären die Landwirtschaft

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...