Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Brandursache noch unklar

Kiosk im Stadtlohner Losbergpark abgebrannt

Stadtlohn Zum Kiosk an der Minigolfanlage im Losbergpark rückte die Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen aus: Anwohner hatten den Feuerschein bemerkt und „112“ gewählt. Zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Aber die Holzbauweise des Kiosks lieferte dem Feuer reichlich Nahrung.

Kiosk im Stadtlohner Losbergpark abgebrannt

Der Kiosk im Losbergpark brannte in voller Ausdehnung, als die Feuerwehr dort eintraf. Foto: Foto Feuerwehr Stadtlohn

Gegen 5:30 Uhr wurde die Feuerwehr Stadtlohn alarmiert. Als die Feuerwehrleute eintrafen, brannte der Kiosk an der Minigolfanlage in voller Ausdehnung. Die Flammen hatten auch bereits auf das nebenstehende Toilettengebäude übergegriffen, wie die Stadtlohner Feuerwehr mitteilte. Mit Hilfe von drei C-Rohren wurden die hoch lodernden Flammen bekämpft.

Von der Uferstraße wurde eine Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz aufgebaut. Die Einsatzkräfte mussten wegen der starken Rauchentwicklung unter Atemschutz vorgehen. Ein weiteres Ausdehnen der Flammen konnte verhindert werden, allerdings zogen sich die Nachlöscharbeiten noch über etwa zwei Stunden hin.

Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Chinesischer Nationalcircus begeistert

Nachts im Hongkong Hotel

Stadtlohn Auf nur einer Hand balanciert die grazile Artistin. Scheinbar schwerelos streckt sie die Beine in die Luft, mit dem anderen Arm hält sie die Balance. Ihr Name ist Hao Shan und sie ist mit 18 Jahren das jüngste Mitglied des chinesischen Nationalcircus, der an diesem Freitagabend in der Stadtlohner Stadthalle auftritt.mehr...

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Politiker aus dem Münsterland im Kabinett der GroKo

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

66 Anmeldungen für die Losbergschule

Akzeptanz der Hauptschule in Stadtlohn ist gestiegen

Stadtlohn. Normalerweise vergeben die Schulen die Noten. Einmal im Jahr aber steht auch das dreigliedrige Schulsystem selbst auf dem Prüfstand.mehr...

Oberstufenschüler experimentieren mit Grundschülern

Nachwuchs-Chemiker lernen am Gymnasium mit den Großen

Stadtlohn Beim Chemie-Projekt „Lernen durch Lehren“ experimentieren Grundschüler mit den Oberstufenschülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dabei lernen nicht nur die Nachwuchs-Chemiker etwas.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...