Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lesefieber grassiert unter Schülern

Lesefieber grassiert unter Schülern

<p>Alina Simon hat bereits ihr zweites Buch bei Büchereileiterin Daniela Kies abgegeben. privat</p>

Stadtlohn Bei den 157 Teilnehmern beim Sommer-LeseClub in der Öffentlichen Bücherei St. Otger ist seit Ferienbeginn ein wahres Lesefieber ausgebrochen. Die angemeldeten Schüler ab Klasse fünf sind hoch motiviert, in den Ferien mindestens die geforderten drei Bücher zu lesen. Wer das schafft, bekommt ein Zertifikat und wird zur Abschlussparty eingeladen. Außerdem kann die Leseclub-Teilnahme als außerschulische Leistung auf dem nächsten Schulzeugnis vermerkt werden.

Damit auch alles mit rechten Dingen zugeht, erfolgt bei der Buchrückgabe eine Abfrage zum Inhalt der gelesenen Bücher. Dabei kommt es schon mal zu längeren Warteschlangen. Eine ältere Leserin bemerkte dazu erstaunt: "Ich hätte nie gedacht, dass Kinder und Jugendliche sich dafür anstellen." 400 ausgewählte Kinder- und Jugendbücher stehen für dieses innovative Leseprojekt bereit, das bereits zum zweiten Mal in Stadtlohn durchgeführt wird. Einen Großteil der Bücher hat erneut die Sparkasse Stadtlohn gesponsert und auch das Kultursekretariat NRW Gütersloh half wieder mit Organisation und finanzieller Förderung der Landesregierung NRW.

Rund 850 Bücher sind bisher im Rahmen des SommerLese-Clubs entliehen und mehr als 500 als gelesen in die Logbücher eingetragen worden. Die meisten Kinder und Jugendlichen haben bereits drei oder mehr Bücher geschafft - der Rekord liegt bei 26 gelesenen Büchern.

Für den Endspurt des Sommer-Lese-Clubs werden die Sprechzeiten in der letzten Ferienwoche erweitert: Dienstag bis Freitag von 9 bis 11.30 Uhr und von 14.30 bis 17.30 Uhr. Die Abfrage ist nur bis Freitag, 8. August, möglich. Die Leselogbücher können jederzeit in der Bücherei abgegeben werden - letzter Abgabetermin Dienstag, 12. August. Auch die Schüler, die keine drei Bücher geschafft haben, werden darum gebeten, das Logbuch abzugeben. Die Abschlussparty mit Zertifikatsübergabe und Verlosung von Sonderpreisen findet am Samstag, 16. August von 14 bis 16 Uhr auf dem Rasenplatz vor der Bücherei statt. Wer nicht kommen kann, kann sein Zertifikat ab dem 19. August in der Bücherei abholen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...

Bei Abriss des Berkelmarktes

Arbeiter stürzt in die Tiefe

Stadtlohn. Einige Meter ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten am alten Berkelmarkt in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr rettet den Verletzten mit dem Teleskopmast.mehr...

Verzicht auf Stadtlohner Ratsmandat

Berthold Dittmann tritt aus der SPD aus

Stadtlohn Eigentlich war er immer ein Sozialdemokrat mit Leib und Seele. Jetzt aber ist das Maß voll. Berthold Dittmann gibt sein SPD-Parteibuch zurück. Er hat seine Gründe.mehr...

Neubau am Döbbelts Kamp

Autos sollen Radweg nicht kreuzen

Stadtlohn Die neuen Wohnhäuser am Döbbelts Kamp sollen nicht über die Vredener Straße erschlossen werden. Die Politiker wollen den Radweg vor Autos und Lkw schützen.mehr...