Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lob Gottes angestimmt

Oeding Eigentlich sollte es niemanden verwundern: Es waren aufmüpfige Oedinger Sänger mit ihrem "Anführer" Heinrich Hoeper, die dafür verantwortlich waren, dass im Jahre 1858 der Kirchenchor ins Leben gerufen wurde.

Lob Gottes angestimmt

<p>Mit feierlichen Klängen stimmte der Cäcilienchor gestern auf das Jubiläum ein. Viele hatten sich dazu in der Oedinger St. Jakobus-Kirche eingefunden. MLZ-Fotos (2) Beining</p>

Die Tat dieser "Revoluzzer", wie Bürgermeister Georg Beckmann diese musikalische Gruppe in seinem Grußwort bezeichnete, hat dazu geführt, dass der Cäcilienchor der Jakobus-Kirche nun seinen 150. Geburtstag feiern konnte. Am gestrigen Sonntag begannen die Feierlichkeiten dazu mit einem Festgottesdienst in der Jakobus-Kirche, den der Kirchenchor mit seiner Dirigentin Hildegard Beckmann musikalisch gestaltete.

In seiner Predigt wies Diözesanpräses Monsignore Dr. Egon Mielenbrink darauf hin, dass der heimische Cäcilienchor zu den ältesten Chören im gesamten Bistum gehöre - und dass die Sänger in den 150 Jahren des Bestehens ihres Chores in guten wie in schweren Zeiten stets unbeirrt das Lob Gottes angestimmt haben. Der Geistliche betonte auch in seinem Grußwort während des anschließenden Festaktes im Jakobus-Pfarrheim die große Bedeutung des Chores für die Gemeinde: "Sie sind nicht nur da, um die Gottesdienste zu verschönern. Sie sind eines der wichtigsten Elemente bei deren Gestaltung."

Der Bürgermeister wies neben den großen Erfolgen des Chores auch auf die große Bedeutung für die Gemeinde insgesamt hin: "Sie sind ein ganz wesentlicher Träger des kulturellen Angebotes in der Gemeinde", und mit Hinweis darauf, dass Mitglieder aus beiden Ortsteilen dabei sind: "Sie sind auch verbindendes Element." Christel Kettermann las in ihrer Begrüßung aus einer alten Korrespondenz von 1858, die Richard Krosshoff im Pfarrarchiv ausfindig gemacht hatte. Darin war die spannende Geschichte der widerspenstigen Oedinger und ihr Weg zum eigenen Chor aus Sicht der Amtskirche dargestellt.

"Stolz auf Chor"

Präses Pfarrer Stefan Scho sagte Dank für die großartigen Leistungen des Cäcilienchores. An den schloss sich im Namen des Kirchenvorstands und des Pfarrgemeinderates auch Ludger Wentingmann an: "Wir sind stolz auf unseren Chor."

Pfarrer Scho ehrte langjährige Aktive des Chores: Paula Schmeing ist seit 75 Jahren dabei. 70 Jahre Mitglied ist Bernhard Hebing. 60 Jahre singen Bernhard Tecker und Hedwig Herrmann. Vier Aktive sind 50 Jahre im Chor: Mechthild Schulten, Agnes Graf, Hans Albers und die Vorsitzende Christel Kettermann. geo

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hessenweg im Neubaugebiet Erningfeld wird erneuert

Jetzt geht‘s los im Erningfeld

Stadtlohn Mancher Bauwillige scharrt schon ungeduldig mit dem Spaten. Jetzt ist endlich ein Anfang gemacht. Im künftigen Baugebiet Erningfeld tut sich etwas.mehr...

Auch Vermieter darf Wohnung nicht aufbrechen

78-jähriger Stadtlohner wegen Unterschlagung vor Gericht

Stadtlohn Die Unverletzlichkeit der Wohnung steht unter dem besonderen Schutz des Grundgesetzes. Auch ein Vermieter darf die Wohnung nicht ohne weiteres betreten – selbst dann nicht, wenn der Mieter verschwunden ist und die Zahlung der Wohnungsmiete ausbleibt. Dies machte am Montag die Richterin am Amtsgericht Ahaus einem 78-jährigen Stadtlohner unmissverständlich klar.mehr...

Konzept für Einzelhandel in Stadtlohn

Rat beschließt Einzelhandelskonzept und zieht Grenzen

Stadtlohn Der Rat beschließt Aktualisierung des Einzelhandelskonzepts und grenzt den zentralen Versorgungsbereich klar ab. So soll die Innenstadt geschützt werden. mehr...

Gescher-Dyk-Schule startet Sponsorenlauf

Laufen für Schüler in Afrika

Stadtlohn Runde für Runde für Runde sind die Grundschüler der Gescher-Dyk-Schule am Freitag beim Sponsorenlauf gerannt, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Doch es ging nicht nur um Spenden.mehr...

Dr.-Joseph-Vogtt-Gasse in Stadtlohn

Gasse ehrt Bauherrn des Hauses Hakenfort

Stadtlohn Dr. Joseph Vogt hat vor 200 Jahren das älteste heute noch erhaltene Bürgerhaus der Stadt errichtet. Und er hat im Gesundheitswesen der Töpferstadt wichtige Spuren hinterlassen.mehr...

Norbert Then lädt in sein Kunstklärwerk ein

Freier Blick in ein Atelier voller Ideen

Stadtlohn Künstler Norbert Then öffnet sein Atelier für befreundete Künstler und lädt auch Interessierte ein. Dabei warten einige Überraschungen auf die Besucher.mehr...