Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit Klassik und Vielfalt begeistern

Stadtlohn "Stadtlohn:Klassik entwickelt sich immer mehr zu einer veritablen Kammermusikreihe", freut sich Kulturreferent und Musikschulleiter Rolf Wähning auf die kommende Saison.

/

Ob Beethoven Trio Bonn, Erzähler Juri Tetzlaff oder Pianistin Amina Taikenova: bei Stadtlohn:Klassik wartet Vielfalt.

Erneut erwartet die Freunde klassischer Musik ein abwechslungsreiches Programm. 14 Veranstaltungen unterschiedlichster musikalischer Couleur finden sich unter dem Dach von "Stadtlohn:Klassik" vereint. Eine besondere Rolle spielen erneut die Konzerte, die im Rahmen von "Best of NRW" in Stadtlohn zu hören sind. Den Auftakt bildet am kommenden Sonntag, 24. August, ein Klavierabend mit Benyamin Nuss (Münsterland Zeitung berichtete).

"Wir haben bei der Kammermusik ein hohes Niveau erreicht, nicht zuletzt auch durch ,Best of NRW'", unterstreicht Wähning. Und auch außerhalb dieses Gemeinschaftsprojekts der Kulturstiftung Nordrhein-Westfalen, des Westdeutschen Rundfunks und der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung findet sich ein Streichquartett bei Stadtlohn:Klassik.

Einen Höhepunkt der Saison erlebt die Reihe am Totensonntag, 23. November: An diesem Tag spielt die Camerata Bohemica Prague Werke von Haydn, Mozart und Janácek. Der Hornist Jan Schroeder sorgt dabei für eine Besonderheit: Er spielt auf einem Naturhorn und vermittelt dem Publikum gleichzeitig Wissenswertes darüber.

An junge Zuschauer richten sich die Kinderkonzerte, die am 18. Oktober um 15 und 17 Uhr stattfinden: Ursprünglich bereits für die vergangene Saison geplant, kommen die Süddeutschen Bläsersolisten gemeinsam mit dem bekannten Moderator des Kinderkanals, Juri Tetzlaff, in die Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dargeboten wird "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck.

Matthäuspassion

Ein weiterer musikalischer Höhepunkt ist am Karfreitag des nächsten Jahres zu erwarten: An diesem Tag erklingt die Matthäuspassion, aufgeführt durch die Euregio-Konzertgesellschaft. Und Wähning sieht nicht zuletzt mit Vorfreude dem Auftritt der Klavierklasse von Professorin Barbara Szczepanska am 25. Januar entgegen, die in Stadtlohn inzwischen gut bekannt ist. to

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...

Melkroboter statt Museum

Stadtlohner Bauern erklären die Landwirtschaft

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...