Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Nazigruß kommt teuer

Stadtlohn Dass die Geste des Hitlergrußes, verbunden mit dem Ruf "Sieg Heil", durchaus kein Spaß ist, diese Erfahrung machte ein 23-jähriger Stadtlohner beim Amtsgericht in Ahaus, dass ihn wegen dieser Entgleisung zu einer Geldstrafe von 600 Euro (15 Tagessätzen zu 40 Euro) verurteilte.

Der junge Mann, der zum ersten Mal vor dem Richter stand, war einsichtig und geständig. Er konnte glaubhaft machen, dass keine rechtsradikale Gesinnung hinter seiner Tat gestanden habe, als er sich in betrunkenem Zustand zu der neo-nazistischen Parole hinreißen ließ. Beim Zeltfest in der Hörsteloer Heide, in der Nacht des 9. April dieses Jahres, war er auf eine Gruppe junger Leute gestoßen, die auf der gleichen Veranstaltung im vergangenen Jahr einen ausländischen Arbeitskollegen von ihm beleidigt hatten. Er stand vor der Gruppe "stramm" und hob den ausgestreckten Arm zum Hitlergruß. Ein in der Nähe stehender Polizeibeamter bekam die Geste und den Ruf mit, entfernte den 23-Jährigen aus dem Festzelt und erstattete eine Strafanzeige. ek

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gescher-Dyk-Schule startet Sponsorenlauf

Laufen für Schüler in Afrika

Stadtlohn Runde für Runde für Runde sind die Grundschüler der Gescher-Dyk-Schule am Freitag beim Sponsorenlauf gerannt, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Doch es ging nicht nur um Spenden.mehr...

Dr.-Joseph-Vogtt-Gasse in Stadtlohn

Gasse ehrt Bauherrn des Hauses Hakenfort

Stadtlohn Dr. Joseph Vogt hat vor 200 Jahren das älteste heute noch erhaltene Bürgerhaus der Stadt errichtet. Und er hat im Gesundheitswesen der Töpferstadt wichtige Spuren hinterlassen.mehr...

Norbert Then lädt in sein Kunstklärwerk ein

Freier Blick in ein Atelier voller Ideen

Stadtlohn Künstler Norbert Then öffnet sein Atelier für befreundete Künstler und lädt auch Interessierte ein. Dabei warten einige Überraschungen auf die Besucher.mehr...

Saison im umgebauten Stadtlohner Freibad kann pünktlich starten

Ein Edelstahlkleid fürs Freibadbecken

Stadtlohn Eine gute Nachricht für alle Freibadfreunde: Der millionenschwere Umbau des Freibadbeckens wird pünktlich fertig. Die Saison kann Ende Mai, Anfang Juni starten. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber auch.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Repair-Café hilft beim Selbermachen

Neues Angebot der Volkshochschule

Stadtlohn Ein sogenanntes Repair-Café möchte das aktuelle forum VHS im Herbst in Stadtlohn einrichten. Das eröffnet viele Möglichkeiten.mehr...