Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

KFD unterwegs

Reittherapie findet Interesse

STADTLOHN Das Reittherapiezentrum Stadtlohn hatte Besuch von der KFD aus Legden. Eine große Gruppe von Frauen machte eine Radtour zur Johannes-Reithalle, um sich dort über die verschiedenen Angebote in der Reittherapie zu informieren.

Reittherapie findet Interesse

Die interessierten Frauen konnten vom Café und von der Stallgasse aus den Reittherapeutinnen bei ihrer Arbeit zusehen und erleben, wie über das Medium Pferd Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf positiv im kognitiven, sozialen, motorischen, emotionalen und sonderpädagogischen Bereich gefördert werden. Franz Marpert unterrichtete die Frauen aus Legden über die 30-jährige Geschichte der Reittherapie in Stadtlohn. Er teilte mit, dass die Johannes-Reithalle von Montag bis Samstag belegt sei, vormittags mit Kindern aus der Förderschule und Kindergärten in Stadtlohn. Nachmittags bis abends kommen Externe vom dritten Lebensjahr an in der Frühförderung bis ins Erwachsenenalter zur Reittherapie und zum Reiten.  „Die Johannes-Reithalle ist“, so schloss Marpert seine Ausführungen, „ein Mehrgenerationenhaus in Stadtlohn geworden, eine Anlaufstelle für Jung und Alt. Integration und Inklusion sind die Ziele in der Reittherapie und Bildungsarbeit in Stadtlohn.“ Für die KFD Legden übergab Mechthild Boom eine Spende für die Aufgaben in der Johannes-Reithalle.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Oberstufenschüler experimentieren mit Grundschülern

Nachwuchs-Chemiker lernen am Gymnasium mit den Großen

Stadtlohn Beim Chemie-Projekt „Lernen durch Lehren“ experimentieren Grundschüler mit den Oberstufenschülern des Geschwister-Scholl-Gymnasiums. Dabei lernen nicht nur die Nachwuchs-Chemiker etwas.mehr...

Smartel in Stadtlohn ohne Tobias Groten

Hotelprojekt an der Berkelmühle mit Verzögerung

Stadtlohn/Ahaus Eigentlich sollte das erste Smartel in Stadtlohn an der Berkelmühle entstehen. 2016 hatten Tobit Software und der Stadtlohner Hoteleinrichter Tenbrink Hotelplan gemeinsam die Idee für das Modellprojekt entwickelt. 2017, so die damaligen Pläne, sollte das Hotel gebaut werden. Jetzt wird das Hotelprojekt aber in Ahaus der Hindenburgallee verwirklicht.mehr...

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...

Melkroboter statt Museum

Stadtlohner Bauern erklären die Landwirtschaft

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...