Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kindergarten St. Joseph

Stadt Stadtlohn will selbst für Neubau sorgen

STADTLOHN Der Kindergarten St. Joseph braucht einen Ersatzbau. Das ist schon seit 2012 bekannt. Ganz aktuell steht fest, wer das Vorhaben realisiert: Die Stadt will selbst planen und bauen - und dann als Vermieter auftreten. Das beschloss der Rat in seiner jüngsten Sitzung.

/
Die Kinder aus dem St.-Joseph-Kindergarten stürmen nach draußen.

Das Grundstück für den Neubau

Nachdem geklärt war, dass der neue Kindergarten seinen Platz im hinteren Bereich des Pfarrzentrums St. Joseph finden kann, hatte die Stadtverwaltung noch viele Alternativen zu prüfen: Sollen Container aufgestellt oder soll ein neues Gebäude errichtet werden? Soll einem Investor von der Stadt eine Baukonzession für den Bau eines Kindergartengebäudes erteilt werden, oder sollte ein Investor als Erbbaurechtsnehmer das Bauvorhaben realisieren?

Vor- und Nachteile wurden aufgelistet, und was die Stadtverwaltung am Ende empfahl, traf, wie Otger Harks (SPD) es formulierte, das "Bauchgefühl" der Kommunalpolitiker. Selbst ist die Stadt: Die Mitarbeiter im Rathaus planen das Gebäude, die Stadt finanziert es und vermietet es im Anschluss an den Träger des Kindergartens.

Ideale Stelle

"Das Grundstück ist die ideale Stelle, und es sollte ein westmünsterländischer Baustil sein", sagte Harks weiter. Was die Aufgabe als Bauherr angeht - "da sind wir ja schon vorbelastet", sagte Heinrich Ellers (CDU), meinte es allerdings positiv: Auch die CDU spreche sich für den Verwaltungsvorschlag aus.

Was genau schlägt die Verwaltung vor? Es soll ein Gebäude in massiver Bauweise erstellt werden. Der Fachbereich Bauen soll alle Fäden in der Hand halten bei der Planung, der Vergabe und der Bauleitung. Dies habe Vorteile: Beauftragte Architekten seien nicht immer verfügbar, das berge manchmal Schwierigkeiten bei der Terminkoordination.

Vollständig in Eigenregie

Die Stadt hatte beispielsweise die Dachsanierung der Hordtschule und die Fassadensanierung an der Fliednerschule auch schon vollständig in Eigenregie erledigt und dies, so war auch in der Ratssitzung zu spüren, zur Zufriedenheit aller.

Auch wenn die Stadt noch keinen Kindergarten gebaut habe - es gebe Normen und Vorschriften, an die sich die Stadt halten müsse. Und ein Informationsaustausch mit Nachbarstädten, die in dieser Hinsicht Erfahrungen haben, sei sicher auch möglich.

Träger Kirchengemeinde

Auf die Anregung von Bernd Schöning (FDP) hin wird Bürgermeister Helmut Könning nun noch prüfen, ob die Trägerschaft des Kindergartens eventuell ausgeschrieben werden müsse. Bislang gehe man davon aus, dass - weil es sich um einen Ersatzbau handelt - die Kirchengemeinde St. Otger Träger sein werde, sagte der Bürgermeister.

Schon wegen des Grundstücks, so meinte Josef Wansing (CDU), sei eine Diskussion über die Trägerschaft "nicht sinnvoll".

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Am Breul

Aldi-Abriss in der Warteschleife

STADTLOHN Der Bauausschuss vertagt die Aufstellung des Bebauungsplans für den Marktneubau am Breul aus Enttäuschung über Präsentation ohne Planeinsicht.mehr...

Bernard Lammerding

Kunst mit Kettensäge

STADTLOHN Man darf ihn getrost als Holzwurm bezeichnen. Denn ganz gleich, ob Eiche, Pappel oder Esche – Holz ist sein Element. Mit der Motorsäge und der Flex verwandelt Bernhard Lammerding grobe Klötze in filigrane Kunst.mehr...

Lichtgitter USA

In Houston trocken geblieben

STADTLOHN In Texas scheint seit Mittwoch wieder die Sonne. Sie hellt auch in Stadtlohn einige besorgte Mienen wieder auf. Jetzt ist klar: Das nagelneue Lichtgitter-Zweigwerk in Houston hat die größte Naturkatastrophe, die Texas jemals heimsuchte, nahezu unbeschadet überstanden.mehr...

Visitation in Stadtlohn

Weihbischof ist zu Besuch

STADTLOHN Bei seiner Visitation hat Weihbischof Christoph Hegge die Stadtlohner Pfarrgemeinde St. Otger besucht. Was er da genau gemacht hat und wen er getroffen hat, haben wir ihn gefragt.mehr...

Arbeiten praktisch abgeschlossen

Umzug ins neue Otgerus-Haus

STADTLOHN Das Otgerus-Haus ist so gut wie fertig. An diesem Wochenende beginnt der Einzug. Und am 10. September wird das neue pastorale Zentrum der Pfarrgemeinde St. Otger eingeweiht.mehr...