Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tusch verbreitet Kunde von neuem König

Tusch verbreitet Kunde von neuem König

<p>Königspaar Bernd Keitmeier und Mechthild Hemsing (Mitte) mit Ehepartnern Gisela Keitmeiter und Hermann Hemsing (r.) als Throngefolge sowie Norbert und Ulrike Harks (l.) als Ehrenherr und Ehrendame. Heming</p>

Stadtlohn Wendfeld hat ein neues Königspaar: Bernd Keitmeier und Mechthild Hemsing regieren seit Samstag die Schützengemeinde gemeinsam mit Hermann Hemsing und Gisela Keitmeier als Ehegatten sowie Norbert und Ulrike Harks als Ehrenherr und Ehrendame.

Die Feierlichkeiten zum alle zwei Jahre abgehaltenen Schützenfest hatten bereits am Freitagmorgen mit einem Festgottesdienst begonnen. Am Nachmittag folgte die Kranzniederlegung am Ehrenmal, ehe dann am Abend alle eingeladen waren zum Schützenball. Spannend wurde es dann am Samstag beim Vogelschießen auf dem Festplatz neben dem Zelt. Nach hartem Ringen fiel um 13.20 Uhr mit dem 222. Schuss der Vogel: Mit einem unüberhörbaren Tusch durch die Husarenmusiker wurde Bernd Keitmeier als neuer König gefeiert. Unter großem Jubel der zahlreichen Festbesucher erkor der neue Träger des Schützensilbers Mechthild Hemsing zu seiner Mitregentin.

Viele (nicht nur) Schaulustige bildeten dann am Abend die Kulisse für die Krönungszeremonie vor dem Festzelt, dem sich eine farbenprächtige, zackige Parade des Schützenbataillons anschloss, ehe es dann alle gemeinsam ins bunt geschmückte Festzelt drängte, wo beim Krönungsball mit Tanzmusik von "Malibu" bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde. Viele Wendfelder und Gäste aus Nachbarvereinen und Verbänden erwiesen dabei dem neuen Königspaar und seinem Gefolge die Ehre. he

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Platz für Firmen in Stadtlohn

Lückenschluss im Gewerbegebiet

Stadtlohn Der Bedarf an Gewerbeflächen ist ungebrochen hoch. Südlich der von-Ardenne-Straße soll eine geschlossene Baufläche entstehen. Es wird konkreter.mehr...

Melkroboter statt Museum

Stadtlohner Bauern erklären die Landwirtschaft

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

Vorschlag im Bauausschuss

Mietwohnungen an der Mühlenstraße geplant

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...

Bei Abriss des Berkelmarktes

Arbeiter stürzt in die Tiefe

Stadtlohn. Einige Meter ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten am alten Berkelmarkt in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr rettet den Verletzten mit dem Teleskopmast.mehr...