Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Studenten pflanzten 50 Bäume für die "grüne Hoffnung"

Gemeinsam gegen die Betontristesse: die Mitglieder der Gruppe "Grüne Verantwortung".

Studenten pflanzten 50 Bäume für die "grüne Hoffnung"

ANNEN Dank studentischer Initiative ist Witten um eine Allee reicher. Gleich hinter ihrer „Zentrale“ an der Alfred-Herrhausen-Straße wurden die Grünfreunde aktiv. 50 Obstbäume pflanzten die Guerilla-Gärtner und wollen damit mehr ökologisches Bewusstsein in den Köpfen der Wittener wecken.

von Von Lisa Timm

28.11.2008

„Grüne Verantwortung“ hat sich eine Gruppe von Studierenden auf die Fahnen geschrieben, und setzte das theoretische Ziel gleich in die Tat um. Am Mittwoch buddelte die Initiative 50 Obstbäume ins Erdreich, die nun zu einer Schatten spendenden Allee heranwachsen sollen. Und noch mehr.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige