Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

200 000 Euro für Beläge

Oeding Zahlreiche Sanierungsmaßnahmen sollen in der Gemeinde in Angriff genommen werden. Doch zunächst gilt es, diese heute im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Gemeinde zu diskutieren.

200 000 Euro für Beläge

<p>Auch die Blumenstraße ist - wie zahlreiche weitere Straßen und Wege im Gemeindegebiet - in den Maßnahmenkatalog der Verwaltung aufgenommen worden und soll im kommenden Jahr saniert werden. Beining</p>

Ein städtebauliches Detailkonzept für den Burgring in Oeding soll her. Dies fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag. Schon in der vergangenen Ausschusssitzung war der schlechte Zustand der Straße thematisiert worden. "Immer mehr Absenkungen sowie Schäden an Fußweg und Fahrbahn prägen das Erscheinungsbild", heißt es in der Sitzungsvorlage. Das ist nicht neu. Bereits vor zehn Jahren wurde die Erneuerung der Straße aus Kostengründen zurückgestellt. Jetzt fordert die CDU-Fraktion, den Straßenraum umfassend umzugestalten, um das Ortsbild insgesamt weiter aufzuwerten.

"Im Paket" beraten

Um den Zustand der Bodenbeläge in der Gemeinde geht es auch in einem weiteren Punkt auf der Tagesordnung. Bereits beschlossene Sache ist, dass Gehwege, Gemeindestraße und Wirtschaftswege "im Paket" beraten werden.

Rund 200 000 Euro werden für investive Maßnahmen bereitgestellt. Ein Teil davon soll unter anderem im Jahr 2008 in die B70 fließen. Diese soll zwischen Mühlenkamp und Kreisverkehr Vennstraße - einschließlich der Gehwege - erneuert und umgestaltet werden.

Auch die Blumenstraße in Oeding ist auf der Maßnahmenliste der Verwaltung vorgemerkt. Sie soll zwischen Fürst-zu-Salm-Horstmar-Straße bis Schultenallee vollständig erneuert werden.

Die Verkehrssituation in den Ortsteilen nimmt die UWG in den Blick. Die Verwaltung solle "die Installation eines Anforderungskontakts mit zusätzlichen Haltebalken" an der Kreuzung Winterswijker Straße/Im Esch prüfen, heißt es in ihrem Antrag. Abhilfe geschaffen werden solle auch bei Barrieren, die an Fuß- und Radwegen den direkten Zugang zur Straße verhindern.

Barrieren beseitigen

Denn Menschen mit Dreirad, Gehhilfe oder im Rollstuhl könnten diese nur schlecht oder gar nicht umfahren. Auch die jüngsten Gemeindemitglieder sorgen für Gesprächsstoff, wenn die Pläne für die Offenen Ganztagsschulen vorgestellt werden. kh

Der Ausschuss tagt heute um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinde Südlohn nimmt Stellung zur Stromautobahn A-Nord

Stromtrasse schränkt die Entwicklung Oedings ein

Südlohn. Nicht nachdrücklich genug waren den Grünen im Gemeinderat einige Formulierung in der Stellungnahme der Gemeinde zur geplanten Gleichstromtrasse A-Nord des Stromnetzbetreibers Amprion.mehr...

Verkehrsbehinderungen verärgern Oedinger

Eine Baustelle ohne Gewinner

Oeding Die seit mittlerweile über zehn Monate andauernden Bauarbeiten an der B70 verärgern nicht nur Anwohner. Mittlerweile sind auch Existenzen bedroht.mehr...

Umwelttag in Südlohn und Oeding

36 Aktive sammeln Müll in der Landschaft

Südlohn/Oeding Jugendliche und Erwachsene befreiten am Samstag die Südlohner und Oedinger Landschaft von Müll. Eine gute Sache, aber einen Wermutstropfen gab es.mehr...

Flugzeugwrack in Südlohn entdeckt

Archäologen lehnen Bergung von Weltkriegsflugzeug ab

Oeding In Oeding liegt ein abgestürztes Weltkriegsflugzeug mitsamt den sterblichen Überresten des Bordfunkers in der Erde. Der Heeker Winfried Leusbrock würde das Wrack gerne bergen, der Öffentlichkeit zugänglich machen und den Toten bestatten lassen. Die Archäologen des Landschaftsverbands Westalen-Lippe lehnen das ab.mehr...

Radweg entlang der Baumwollstraße

Radweg-Lücke wird geschlossen – nur wann?

Südlohn Alois Kahmen hat schon länger eine Wunschliste. Ganz oben steht der Radweg-Lückenschluss Richtung Vreden. Damit könnte es in diesem Jahr endlich klappen. Allerdings gibt es beim Baubeginn noch Unklarheiten.mehr...