Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alarm im Rathaus

Oeding Viel deutete nicht darauf hin, dass an diesem völlig verregneten frühen Dienstagabend am und im Rathaus die Herbstübung der heimischen Freiwilligen Feuerwehr starten sollte.

Alarm im Rathaus

<p>Der Fluchtweg war abgeschnitten. Neun Mitarbeiter musste die Freiwillige Feuerwehr über eine Drehleiter aus dem Gebäude "befreien". MLZ-Fotos (2) Beining</p>

Aufmerksame Beobachter werden allerdings wahrgenommen haben, dass der grünweiße Dienstwagen des Ortspolizisten nicht auf seinem üblichen Platz direkt am Rathaus, sondern gegen-über parkte.

Punkt 18.25 Uhr heulten dann die Sirenen, und nach verlässlichen vier Minuten waren die ersten Fahrzeuge des heimischen Löschzugs zur Stelle. Folgende Lage fanden die 35 Aktiven vor: Bei Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage im Keller des Rathauses war es zu einer Verpuffung gekommen. Um das gesamte Gebäude begehen zu können, hatten die Monteure alle Türen in sämtlichen Etagen geöffnet und mit Keilen fixiert. Die Folge: Der Brandrauch konnte sich durchs gesamte Haus ausbreiten. Allerdings fand zeitgleich in einem Dachgeschossraum noch eine Sitzung mit neun Personen statt - überzeugend gespielt von Mitarbeitern der Verwaltung.

Flucht unmöglich

Deren Fluchtweg nach unten war nun durch die Qualmentwicklung blockiert. Wie viele Monteure sich in welchen Räumen aufhielten, wussten die Feuerwehrmänner zunächst noch nicht. Inzwischen war auch längst der Löschzug Südlohn mit 22 Aktiven eingetroffen - dazu die große Drehleiter der Feuerwehr Borken. Mit ihrer Hilfe sollten die Menschen im Dachgeschoss befreit werden. Unter der Einsatzleitung von Udo Bußkamp, der das Kommando von Löschzugführer Erwin Doods nach seinem Eintreffen übernommen hatte, liefen die Rettungs- und Löschmaßnahmen effektiv und reibungslos ab. Zudem wurde die Winterswijker Straße zwischen Salm-Horstmar-Straße und Schultenallee gesperrt. Der Verkehr wurde durch den Grünen Weg umgeleitet.

In der ehemaligen Volksbank an der Mühlenstraße hatte derweil das DRK mit neun Aktiven und dem Arzt Klaus Bouhs ihr Lagezentrum eingerichtet und versorgte dort die nach und nach eintreffenden "Verletzten".

Präzise Arbeit

Die präzise Arbeit der beteiligten Löschzüge, zu denen wegen einer Alarmierungspanne in der Kreis-Leitstelle die Werkfeuerwehr Schulten etwas später hinzu stieß, war nach nicht einmal einer Stunde erfolgreich: Gegen 19.15 Uhr hieß es: "Alle sind raus!" Den beiden "verletzten" Kameraden einer Atemschutz-Trupps ging es auch wieder besser, und in der Manöverkritik, die im "gelöschten" Foyer des Rathauses stattfand, sparten Bürgermeister Georg Beckmann und Gemeindebrandmeister Leo Schrote dann auch nicht mit Lob für diese erfolgreiche Übung. geo

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwelttag in Südlohn und Oeding

36 Aktive sammeln Müll in der Landschaft

Südlohn/Oeding Jugendliche und Erwachsene befreiten am Samstag die Südlohner und Oedinger Landschaft von Müll. Eine gute Sache, aber einen Wermutstropfen gab es.mehr...

Flugzeugwrack in Südlohn entdeckt

Archäologen lehnen Bergung von Weltkriegsflugzeug ab

Oeding In Oeding liegt ein abgestürztes Weltkriegsflugzeug mitsamt den sterblichen Überresten des Bordfunkers in der Erde. Der Heeker Winfried Leusbrock würde das Wrack gerne bergen, der Öffentlichkeit zugänglich machen und den Toten bestatten lassen. Die Archäologen des Landschaftsverbands Westalen-Lippe lehnen das ab.mehr...

Radweg entlang der Baumwollstraße

Radweg-Lücke wird geschlossen – nur wann?

Südlohn Alois Kahmen hat schon länger eine Wunschliste. Ganz oben steht der Radweg-Lückenschluss Richtung Vreden. Damit könnte es in diesem Jahr endlich klappen. Allerdings gibt es beim Baubeginn noch Unklarheiten.mehr...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Südlohn

49-Jähriger übersieht Abbieger und überschlägt sich

Südlohn Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der L 572 (ehemalige B70) in Südlohn schwer verletzt worden. Die Straße war rund eineinhalb Stunden gesperrt.mehr...

Reha-Sport für Schlaganfall- und Parkinson-Patienten

Kleine Schritte mit großer Bedeutung

Mechthild Schücker hilft in Südlohn Schlaganfall- und Parkinson-Patienten, ihre Motorik zu erhalten. Betroffenen rät sie, offen mit ihrer Erkrankung umzugehen.mehr...