Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Feierliche Übergabe

Bauernschützen vollenden neu gestaltetes Ehrenmal

SÜDLOHN Auf der messing-farbenen Metalltafel, die auf dem großen Granitfindling befestigt ist, steht zu lesen: "5 Mooreichen, gestiftet zur Erinnerung an 70 Jahre Frieden, gepflanzt am 5. April 2014 vom Allgemeinen Bauernschützenverein Südlohn e. V."

Bauernschützen vollenden neu gestaltetes Ehrenmal

Freuen sich über die Gestaltung des Ehrenmals und die neue Gedenktafel ( v. l.): Norbert Steinhoff, Bernhard Icking, Günter Dönnebrink, Klemens Wedding und Christian Vedder

Mit der Aufstellung dieses Schildes hat der Schützenverein seine Umbau- und Ver-schönerungsarbeiten rund um das Ehrenmal an der Friedhofstraße jetzt abgeschlossen. So trafen sich am vergangenen Freitagnachmittag der Vorsitzende Klemens Wedding, Günter Dönnebrink, der seinerzeit die Eichen gepflanzt hatte, Bernhard Icking, der Stifter des Steins und Norbert Steinhoff - allesamt vom Bauernschützenverein - mit Bürgermeister Christian Vedder vor Ort

, um das schön und mit viel Herzblut gestaltete Areal sozusagen feierlich der Öffentlichkeit zu übergeben. Der Bürgermeister bedankte sich bei den Schützen noch einmal für das große ehrenamtliche Engagement.

Die Neugestaltung und Verschönerung des Geländes rund um das Ehrenmal war vielen Beteiligten eine Herzgensangelegenheit, seitdem die Birken dort bei einem Sturm umgeknickt waren. Vor gut einem Jahr hatten die Vitus-Schützen Hand angelegt. Neue Steine wurden zum Beispiel um die Stelen gelegt, auf die die Namen der im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Südlohn graviert sind. Auch Lampen wurden installiert, die bei Dunkelheit die Stelen stimmungsvoll beleuchten.

Bürgerstiftung aktiv

Auch die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding hatte sich eingebracht: Sie stiftete im vergangenen Sommer zwei metallene Ruhebänke, die an der neuen Rasenfläche aufgestellt wurden. Der Bauhof der Gemeinde stellte diese auf und montierte sie - natürlich, ohne dies in Rechnung zu stellen.

Klemens Wedding und seine Vorstandskollegen laden ausdrücklich alle Bürger ein, das neue Areal in Augenschein zu nehmen. Passender Anlass dafür, so Wedding, sei sicher der große Zapfenstreich mit Musikkapelle und Spielmannszug zum Auftakt des Bauernschützenfestes (siehe unten stehenden Artikel). Der Zapfenstreich beginnt am morgigen Mittwochabend nach dem Gottesdienst in der Vituskirche gegen 20.15 Uhr auf dem Gelände rund um das Ehrenmal.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Serie Helden des Alltags

Tolle Momente machen Arbeit im Hospiz so besonders

SÜDLOHN Allen Menschen aus und in Südlohn und Oeding, die sich der Kranken- und Altenpflege widmen, möchte die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding, einen Tag widmen. Nämlich den 15.Oktober, den Tag, an dem sie ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Im Vorfeld stellen wir in einer Serie verschiedene Menschen und Einrichtungen in und aus Südlohn und Oeding vor. Heute geht es Heute geht es um die Arbeit in einem Hospiz.mehr...

Aktion der Gemeinde St. Vitus

Messdiener "vermietet"

Südlohn Normalerweise hantieren Messdiener ja mit dem Weihrauchfass, Kerzen oder Kelchen. Jetzt aber schufteten sie mit Besen, Harken und Putzlappen. Rent a Messdiener“ hieß es am Samstag in Südlohn.mehr...

Azubi Jannick Dempzin

Müller wird Verfahrenstechnologe

SÜDLOHN Der Beruf ist einer der Ältesten auf der Welt. Doch kaum jemand kennt den Beruf der Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft.mehr...