Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Erweiterung zweier Kindergärten

Baukosten bis zu 380000 Euro

SÜDLOHN Für je rund 380000 Euro werden die Kindergärten St. Ida und St. Martin erweitert. Bei der Finanzierung der Baumaßnahmen geht die Gemeinde neue Wege.

Baukosten bis zu 380000 Euro

Der St.-Ida-Kindergarten wird erweitert.

Zwei Finanzierungsmodelle stellte Verwaltungsmitarbeiter Herbert Schlottbom dem Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung vor. Die Erweiterung der beiden Kindergärten soll jeweils Platz für 20 Kinder in altersgemischten Gruppen schaffen.

Bisherige Maßnahmen wurden in der Gemeinde über die so genannte Investitionsförderung finanziert. Dabei gab es für das jeweilige Projekt eine 90-prozentige Bezuschussung von Bund/Land. Der Trägeranteil betrug zehn Prozent.

Mietförderung

Beschlossen hat der Rat jetzt eine Mietförderung. Dabei beträgt der Zuschuss 8,47 Euro je Quadratmeter Gruppenfläche für das Kindergartenjahr 2017/2018. Die Verwaltung geht von einer jährlichen Steigerung der Mietförderung von 1,5 Prozent aus. Bei der Mietförderung wären die Baumaßnahmen durch die Gemeinde umzusetzen. Die gesamten Baumaßnahmen würden im Haushaltsplan dargestellt.

Bei der bisherigen Investitionsförderung hat der Träger, also die Kirchengemeinde, den Zuschussantrag bei Land oder Bund gestellt, die Gemeinde hat einen Zuschuss zu den Baukosten gezahlt. Dieser Zuschuss betrug bisher zehn Prozent der Investitionssumme. "Wir würden möglicherweise zwei Prozent mehr bei der Investitionsförderung erhalten. Aber es ist nicht sicher, dass die Gelder so fließen, wie bisher", blickte Herbert Schlottbom auf eine Laufzeit von 20 Jahren.

Viele Maßnahmen geplant

Hintergrund ist das inzwischen ausgeschöpfte Investitionsförderprogramm des Landes bis zum Jahr 2018 für solche Maßnahmen. Ob in dem neu aufzulegenden Programm von Land und Bund die Mittel fließen wie bisher, stehe noch nicht fest. Sicher sei aber, dass allein im Kreis Borken im Kindergartenbereich zahlreiche Baumaßnahmen geplant seien. Bei einem begrenzten Finanzbudget könnte dadurch die Förderquote deutlich niedriger ausfallen. Daher sei ihm "der Spatz in der Hand lieber", meinte Herbert Schlottbom zum Rat.

Der folgte dem Beschlussvorschlag und sprach sich bei vier Enthaltungen für Miet-Modelle bei den beiden Kindergartenerweiterungen aus. Bezug der neuen Gruppenräume soll zum Kindergartenjahr 2018/2019 sein.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Serie Helden des Alltags

Tolle Momente machen Arbeit im Hospiz so besonders

SÜDLOHN Allen Menschen aus und in Südlohn und Oeding, die sich der Kranken- und Altenpflege widmen, möchte die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding, einen Tag widmen. Nämlich den 15.Oktober, den Tag, an dem sie ihr zehnjähriges Bestehen feiert. Im Vorfeld stellen wir in einer Serie verschiedene Menschen und Einrichtungen in und aus Südlohn und Oeding vor. Heute geht es Heute geht es um die Arbeit in einem Hospiz.mehr...

Aktion der Gemeinde St. Vitus

Messdiener "vermietet"

Südlohn Normalerweise hantieren Messdiener ja mit dem Weihrauchfass, Kerzen oder Kelchen. Jetzt aber schufteten sie mit Besen, Harken und Putzlappen. Rent a Messdiener“ hieß es am Samstag in Südlohn.mehr...

Azubi Jannick Dempzin

Müller wird Verfahrenstechnologe

SÜDLOHN Der Beruf ist einer der Ältesten auf der Welt. Doch kaum jemand kennt den Beruf der Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Futtermittelwirtschaft.mehr...