Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Projekt des Heimatvereins

Bedeutung der Straßennamen erforscht

SÜDLOHN/OEDING Ein ganzer Ort alphabetisch sortiert und erklärt: Der Heimatverein Südlohn und der Heimatverein Oeding haben in sechsmonatiger Arbeit ein Verzeichnis aller Straßen in Südlohn und Oeding mit Karten, Bildern und Erklärungen verfasst. Veröffentlicht sind die Ergebnisse auf der Internetseite der Heimatvereine.

Bedeutung der Straßennamen erforscht

Franz-Josef Bucks, Ernst Bennemann und Manfred Harmeling an der Wibbeltstraße (von links). Auch diese Straße ist im virtuellen Verzeichnis des Heimatvereins.

 „Wir denken, dass die Bedeutung der Straßennamen auch zur Gesamtbild der Ortsgeschichte dazugehört“, sagen Ernst Bennemann, Internetbeauftragter des Heimatvereins Südlohn und Manfred Harmeling, Vorsitzender des Heimatvereins Oeding. Gut 149 Straßen haben die beiden zusammengetragen. Seit Anfang der Woche sind sie als Link auf der Internetseite der Vereine zu finden. Die Straßen für den Gemeindeteil Oeding sind schon erfasst, aber noch nicht vollständig mit Bildern und Texten versehen. „Dem müssen wir noch ein bisschen Zeit geben, das ist viel Arbeit“, erzählt Ernst Bennemann.

Bei den Flur- und Katasternamen hat ihn Ulrich Söbbing vom Gemeindearchiv Südlohn unterstützt. „Er hat uns bei den Namenserklärungen geholfen.“ Bei manchen Namen sei es heute schwierig herauszufinden, was sie bedeuten – zum Beispiel Grüwwel, einer Straße zwischen Kirchplatz und Bahnhofstraße. „Der Ursprung ist heute nicht mehr zu ermitteln“, so Bennemann. „Für mich war es am interessantesten herauszufinden, was die Flurnamen bedeuten“. Recherchiert haben die Heimatforscher im Archiv, außerdem haben sie mit Zeitzeugen gesprochen.  Für Bennemann bedeuten manche Namen auch gelebte Geschichte: Früher hieß die Straße „Am Vereinshaus“ Gartenstraße. „Bis zum Zusammenschluss von Südlohn und Oeding. Das habe ich schließlich selbst miterlebt.“ Seit die gemeinsame Internetseite der beiden Vereine im vergangenen Herbst an den Start ging, hätte sie 30500 Seitenaufrufe gehabt: „Das zeigt doch auch die Akzeptanz unseres Internetauftritts“, so Franz-Josef Bucks, Vorsitzender des Heimatvereins Südlohn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisiert gegen Straßenschild gefahren

Lkw-Fahrer fährt gegen Schild und flüchtet in Gaststätte

Südlohn Erst fuhr ein Südlohner mit seinem Lkw gegen ein Schild. Er blieb nicht stehen, sondern fuhr weiter und schob das Schild mit Pfosten dabei bis auf einen Acker. Zwei Leitpfosten nahm er auch noch mit. Erst auf dem Acker blieb er stehen, stieg aus und ging weg. Ein Zeuge konnte der Polizei sagen, wohin.mehr...

Am Klärwerk Südlohn

Neues Nachklärbecken wird im Sommer gebaut

Südlohn Die Kläranlage muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Rat hat mit dem Beschluss für den Haushalt auch grünes Licht für ein neues Becken und eine Sanierung gegeben. Es wird teuer. Aber einer wird gewinnen.mehr...

Bei Influenza schnell handeln

Grippewelle hat Südlohn erreicht

Südlohn. Seit zwei Wochen verbreitet sich die Influenza in Südlohn rasant. Kreisweit häufen sich die Infektionen. Experten raten zu schnellem Handeln.mehr...

Südlohner Haushalt verabschiedet

Vitusschule, Kläranlage – viele teure Projekte stehen an

Südlohn Am Ende war der Haushaltsplan unter Dach und Fach, getragen von einer großen Mehrheit im Gemeinderat. Die Sicht der Politik auf gegenwärtige und künftige Baustellen trat dennoch offen zu Tage. Da gab es durchaus unterschiedliche Bewertungen.mehr...

Karnevalsumzug in Südlohn

Schnaps führte zum Ausschluss aus dem Umzug

Südlohn Beim Südlohner Karnevalsumzug herrscht Schnapsverbot auf den Wagen. Die KLJB Ramsdorf wurde deshalb ausgeschlossen. Das führte fast zur Eskalation.mehr...