Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Erinnerung an nächste Generation weitergeben

Erinnerung an nächste Generation  weitergeben

<p>Zeitzeuge Ernst Brunzel am Gedenkstein Albersmann</p>

Südlohn Zeitzeuge Ernst Brunzel (81) wird bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Pogromnacht am Sonntag nachdenklich. "Ich habe zwar als Kind die nächtliche Aktion nicht direkt erlebt, aber am nächsten Morgen die Zerstörungen gesehen. Zerschlagene Scheiben, zerstörte Einrichtungen - den eigenartigen Brandgeruch habe ich heute noch in der Nase. Ich hatte so ein eigenartiges Gefühl: Da ist etwas geschehen, was so ganz anders ist." Damals - in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 - gingen Scheiben zu Bruch und wurden Bürger misshandelt. In den Folgejahren beschritten die Nationalsozialisten in Deutschland einen Weg, der für viele Judenmit dem Tod in Auschwitz und anderen Konzentrationslagern endete.

Bürgermeister Georg Beckmann erinnerte bei der vom "Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus und Gewalt - für Toleranz" organisierten Gedenkfeier daran, dass dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte schon mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten seinen Lauf nahm. Die genau organisierte und inszenierte Verfolgung wurde gesetzlich legitimiert. Aber an den Auftrag: "Die Würde des Menschen ist unantastbar", müsse sich auch heute noch jeder messen lassen. "Deshalb müssen wir die Erinnerung wach halten und an die kommende Generation weitergeben", so der Bürgermeister.

An jedem der sechs Stolpersteine, die an frühere jüdischer Einwohner erinnern, wurde anschließend eine Kerze abgestellt und der jüdische Friedhof besucht. alb

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwelttag in Südlohn und Oeding

36 Aktive sammeln Müll in der Landschaft

Südlohn/Oeding Jugendliche und Erwachsene befreiten am Samstag die Südlohner und Oedinger Landschaft von Müll. Eine gute Sache, aber einen Wermutstropfen gab es.mehr...

Flugzeugwrack in Südlohn entdeckt

Archäologen lehnen Bergung von Weltkriegsflugzeug ab

Oeding In Oeding liegt ein abgestürztes Weltkriegsflugzeug mitsamt den sterblichen Überresten des Bordfunkers in der Erde. Der Heeker Winfried Leusbrock würde das Wrack gerne bergen, der Öffentlichkeit zugänglich machen und den Toten bestatten lassen. Die Archäologen des Landschaftsverbands Westalen-Lippe lehnen das ab.mehr...

Radweg entlang der Baumwollstraße

Radweg-Lücke wird geschlossen – nur wann?

Südlohn Alois Kahmen hat schon länger eine Wunschliste. Ganz oben steht der Radweg-Lückenschluss Richtung Vreden. Damit könnte es in diesem Jahr endlich klappen. Allerdings gibt es beim Baubeginn noch Unklarheiten.mehr...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Südlohn

49-Jähriger übersieht Abbieger und überschlägt sich

Südlohn Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der L 572 (ehemalige B70) in Südlohn schwer verletzt worden. Die Straße war rund eineinhalb Stunden gesperrt.mehr...

Reha-Sport für Schlaganfall- und Parkinson-Patienten

Kleine Schritte mit großer Bedeutung

Mechthild Schücker hilft in Südlohn Schlaganfall- und Parkinson-Patienten, ihre Motorik zu erhalten. Betroffenen rät sie, offen mit ihrer Erkrankung umzugehen.mehr...

Feuerwehr Südlohn im Einsatz

Der nächste Großeinsatz: Wohnhaus in Weseke in Flammen

Südlohn/Borken. Dauereinsatz für die Feuerwehrleute der Region: Noch waren die Löscharbeiten beim Großbrand der Recyclingfirma Borchers in Borken (wir berichteten) am Dienstagnachmittag nicht beendet, da wurde die Feuerwehr zu einem weiteren heiklen Einsatz nach Weseke gerufen.mehr...