Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Helfende Hände gebraucht

Oeding Die evangelische Kirche hat den Gürtel enger geschnallt. Das macht sich auch in der Kirchengemeinde Oeding bemerkbar. Nun soll eine Gemeindeberatung, die Zukunft sichern helfen.

08.11.2007

"Externe vom Amt für missionarische Dienste werden die verschiedenen Arbeitsfelder unter die Lupe nehmen. Dann werden wir sehen, wie eine zukunftsfähige Konzeption aussehen kann", erklärt Pfarrer Frank Reese. Schon jetzt ist klar: Der Küsterdienst in Burlo soll künftig in ehrenamtliche Hände gelegt werden, nachdem Küsterin Monika Rieken aus gesundheitlichen Gründen ausscheidet. "Wir starten im nächsten Gemeindebrief einen Aufruf", sagt Reese. Dann ist mehr Einsatz von Gemeindemitgliedern gefragt: Beim Herrichten der Kirche vor den Messen, aber auch bei der Instandhaltung. Das gelte auch für die Raumpflege, die "auf Dauer einfach nicht mehr zu finanzieren" sei. An die verbliebenen Küsterstellen in Oeding und Weseke wolle man jedoch "nicht ran, solange es uns ermöglicht wird". Doch auf Dauer wird Burlo wohl Modell für die anderen Gemeindeteile, gibt er zu bedenken.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige