Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Konzept soll Ansiedlung von Geschäften steuern

Südlohn Der Rat der Gemeinde Südlohn trifft sich am morgigen Mittwoch, 20. August, um 18 Uhr im großen Sitzungssaal im Oedinger Rathaus zu einer öffentlichen Sitzung.

13 Tagesordnungspunkte sind in der ersten Sitzung nach der Sommerpause zu beraten - als erster Punkt steht die Umgestaltung des Burgrings in Oeding an. rund 265 000 Euro sind für die Umgestaltung des Burgrings und den Ehrenmals im Haushalt eingeplant - doch die von der Gemeinde vorgelegten Planungen stießen bei den Anliegern des Burgrings nicht gerade auf Gegenliebe. Die Gemeindeverwaltung wurde im Februar seitens der Kommunalpolitik beauftragt, unterschiedliche Ausbaustandards und die rechtlichen Möglichkeiten des Kommunalen Abgabengesetzes zu prüfen. Nun ist das Thema wieder auf der Tagesordnung.

Der Attraktivitätssteigerung des Einzelhandelsstandorts Südlohn soll ein Konzept dienen, das der Gemeinderat für beide Ortsteile aufstellen soll. So schlägt es die Gemeinde dem Rat vor. Gleichzeitig soll dieses Konzept Grundlage für alle zukünftigen Entscheidungen zu Standortfragen des Einzelhandels sein.

Der Finanzzwischenbericht für das erste Halbjahr wird vorgelegt, auch stellt die Verwaltung das Projekt "Gesunde Kinder in gesunden Kommunen" vor und schlägt eine Beteiligung vor.

Des Weiteren beschäftigt sich der Rat mit Bauleitplanung. Satzungsbeschlüsse schlägt die Verwaltung für die erste Änderung des Bebauungsplans "Gewerbe- und Industriegebiet Pingelerhook", für den Bebauungsplan "Gärtnerei Westhoff" und für die vierte vereinfachte Änderung des Bebauungsplans "Gewerbe- und Industriegebiet Ramsdorfer Straße/Weseker Weg vor.

Bei zwei Änderungsverfahren des Flächennutzungsplans stehen Feststellungsbeschlüsse an. ewa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisiert gegen Straßenschild gefahren

Lkw-Fahrer fährt gegen Schild und flüchtet in Gaststätte

Südlohn Erst fuhr ein Südlohner mit seinem Lkw gegen ein Schild. Er blieb nicht stehen, sondern fuhr weiter und schob das Schild mit Pfosten dabei bis auf einen Acker. Zwei Leitpfosten nahm er auch noch mit. Erst auf dem Acker blieb er stehen, stieg aus und ging weg. Ein Zeuge konnte der Polizei sagen, wohin.mehr...

Am Klärwerk Südlohn

Neues Nachklärbecken wird im Sommer gebaut

Südlohn Die Kläranlage muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Rat hat mit dem Beschluss für den Haushalt auch grünes Licht für ein neues Becken und eine Sanierung gegeben. Es wird teuer. Aber einer wird gewinnen.mehr...

Bei Influenza schnell handeln

Grippewelle hat Südlohn erreicht

Südlohn. Seit zwei Wochen verbreitet sich die Influenza in Südlohn rasant. Kreisweit häufen sich die Infektionen. Experten raten zu schnellem Handeln.mehr...

Südlohner Haushalt verabschiedet

Vitusschule, Kläranlage – viele teure Projekte stehen an

Südlohn Am Ende war der Haushaltsplan unter Dach und Fach, getragen von einer großen Mehrheit im Gemeinderat. Die Sicht der Politik auf gegenwärtige und künftige Baustellen trat dennoch offen zu Tage. Da gab es durchaus unterschiedliche Bewertungen.mehr...

Karnevalsumzug in Südlohn

Schnaps führte zum Ausschluss aus dem Umzug

Südlohn Beim Südlohner Karnevalsumzug herrscht Schnapsverbot auf den Wagen. Die KLJB Ramsdorf wurde deshalb ausgeschlossen. Das führte fast zur Eskalation.mehr...

Karnevalsumzug

Umzug und Party blieben vorwiegend friedlich

Südlohn Der Karnevalsumzug in Südlohn lockte zahlreiche Familien mit Kindern an. Die Neuerungen kamen gut an und auch Ordnungsamt und Organisatoren sind zufrieden. Am Abend kam es jedoch zu einigen „veranstaltungstypischen“ Polizeieinsätzen.mehr...