Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Oedinger genießen Lager

Oeding In diesem Jahr machten sich 41 Jungen und Mädchen sowie zehn Betreuer auf den Weg nach Westrup-Stemwede, um zwei gemeinsame Wochen im Zeltlager Oeding zu verbringen. Bei den Spielen wie Postenlauf, Lagerolympiade und das Fantasyspiel konnten sich die Oedinger "Picos" unter Beweis stellen. Jeden zweiten Tag fuhren alle gemeinsam mit dem Fahrrad zum Schwimmen nach Hüde oder Bohmte.

Am Abend versammelte sich alle um das Lagerfeuer in der Mitte des Zeltplatzes. Während viel erzählt und gesungen wurde, musste jeweils ein männlicher und ein weiblicher "Pico" zusammen jeden Abend Nachtwache halten, um den Zeltplatz vor "Überfallern" zu schützen. Doch auch in diesem Jahr scheiterten die "Überfaller", die überwiegend aus der Heimat stammten.

Am Sonntag stand das beliebte Schützenfest an. Den Vogel schoss Guido Vierhaus ab und wählte Linda Bröring zu seiner Königin. Anschließend wurde ordentlich gefeiert, da die Picos am darauf folgenden Tag ausschlafen durften.

Trotz des häufigen Regens blieb die gute Stimmung im Zeltlager Oeding erhalten. Am sonnigen Donnerstag fand schließlich ein Stadtspiel in Osnabrück statt. Dort mussten die "Picos" viele knifflige Aufgaben bewältigen, wie zum Beispiel einen 23 Cent teueren Gegenstand zu erwerben. Der weitere Abend hatte noch das "Zehn- Wörter-Spiel" auf dem Plan stehen, sowie die Wahl des Mr. und Ms. Lager, bei der sich schließlich Sven Terschluse und Andrea Ossing durchsetzten.

Nach zwei gelungenen Wochen mit begeisterten Teilnehmern hieß es am Freitag Zelte abbauen, um die letzte Nacht unter freiem Himmel zu verbringen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Baugrundstücke an Burloer Straße zurzeit nicht gefragt

Noch zu viel Grün im Oedinger Neubaugebiet

Oeding. Im Neubaugebiet „Burloer Straße West“ sind noch viele Bauplätze frei. Zeichen von Bautätigkeit gibt es zurzeit nicht. Kleine Schilder sollen jetzt Lust darauf machen, dort ein Haus zu bauen.mehr...

Neubau der St.-Vitus-Grundschule

Mehr Schüler, weniger Platz, gleiche Kosten

Südlohn. Der Bauausschuss hat den Weg für den 6,2 Millionen Euro teuren Neubau an der St.-Vitus-Grundschule frei gemacht. Aber nicht ohne Abstriche.mehr...

Mangel an Fachpersonal

Schulsport ist vielen Lehrern fremd

SÜDLOHN In NRWs Grundschulen fehlen ausgebildete Sportlehrer. Dieser Trend geht auch an den beiden Südlohner Grundschulen nicht vorbei. Eine Ergänzung zum regulären Unterricht könnte die Kooperation mit Sportvereinen sein.mehr...

Schnelle Autos im Wohngebiet Eschke

Auch Anwohner fahren im Eschke schneller als Tempo 30

Südlohn Am Leegen Weg und im Wohngebiet Eschke beschweren sich die Anwohner über zu schnelle Verkehrsteilnehmer. Auch aus der Nachbarschaft.mehr...

Alkoholisiert gegen Straßenschild gefahren

Lkw-Fahrer fährt gegen Schild und flüchtet in Gaststätte

Südlohn Erst fuhr ein Südlohner mit seinem Lkw gegen ein Schild. Er blieb nicht stehen, sondern fuhr weiter und schob das Schild mit Pfosten dabei bis auf einen Acker. Zwei Leitpfosten nahm er auch noch mit. Erst auf dem Acker blieb er stehen, stieg aus und ging weg. Ein Zeuge konnte der Polizei sagen, wohin.mehr...