Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Perfektes Zusammenspiel

Südlohn Zu einem Schüler-Lehrerkonzert geladen hatte am Sonntag die Musikschule Südlohn-Oeding. Ein bis auf den letzten Platz besetzter Wiegboldsaal zeigte das große Interesse der Besucher.

Perfektes Zusammenspiel

<p>Mit seinem dynamischen und zugleich präzisen Spiel zeigte das Saxophonquartett mit Thomas Westerhoven, Bernd Hueske, Hermann Damm und Michael Hueske (v. l.), was in ihm steckt. Beining</p>

So bunt wie das Herbstlaub, so bunt hatten die Akteure einen großen Melodien- strauß gebunden, der den Erwartungen der Zuhörer entsprach. Spielfreudig und gekonnt präsentierten sich die Flötistinnen von Katja Woreck. Musiziert wurde in Duetten oder mit Klavierbegleitung. Mit dem Klavier ging es vierhändig weiter. Klavierlehrerin Hildegard Beckmann und Rina Schmeing bewiesen ihre Fähigkeiten bei dem ersten Satz aus der "Klaviersonate zu vier Händen" von W.A. Mozart. Otto Langer (Lehrer für Violine) und Erpho-Maria Hünting (Lehrer für Gitarre) präsentierten eindrucksvoll die Sonate D-Dur von Johann F. Reichert. Dynamisch und präzise zeigte das Saxophonquartett mit Hermann Damm (Lehrer für Saxophon) mit dem "Militärmarsch" von Franz Schubert und einem "Adagio und Allegro" aus dem Streichquartett von G. F. Händel sein Können. Die Gitarrenklasse unter der Leitung Erpho-Maria Hünting konnte mit einer anspruchsvollen Mischung aus Klassik und zeitgenössischer Musik, spieltechnisch sauberer und einwandfreier Interpretation überzeugen.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung: der Vortrag von Britta Osterkamp und Erpho-Maria Hünting über das "Cafe 1930". Mit filigraner Technik und einer gekonnten Spielweise war den Solisten sehr viel "Fingerspitzengefühl" zu bescheinigen. Mit einer peppigen "Brubeck" Version über ein "Blue Rondo à la Turk", eine mit Leichtigkeit vorgetragenen "Bagatelle" (Clare Grundmann) und dem "Maple Leaf Rag" (Scott Joplin) überzeugte das Klarinettensemble. Die von James Hook komponierte Sonatine Nr. 1 (Andantiono) entlockte Johannes Beckmann mit der Trompete in engagierter Spielweise sauber gespielte und schöne Töne. "Man kann den Musikschullehrern zur Leistung ihrer Schüler beglückwünschen", freute sich Musikschulleiter Hermann Damm. Der Lohn für alle Interpreten war ein langanhaltender Applaus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umwelttag in Südlohn und Oeding

36 Aktive sammeln Müll in der Landschaft

Südlohn/Oeding Jugendliche und Erwachsene befreiten am Samstag die Südlohner und Oedinger Landschaft von Müll. Eine gute Sache, aber einen Wermutstropfen gab es.mehr...

Flugzeugwrack in Südlohn entdeckt

Archäologen lehnen Bergung von Weltkriegsflugzeug ab

Oeding In Oeding liegt ein abgestürztes Weltkriegsflugzeug mitsamt den sterblichen Überresten des Bordfunkers in der Erde. Der Heeker Winfried Leusbrock würde das Wrack gerne bergen, der Öffentlichkeit zugänglich machen und den Toten bestatten lassen. Die Archäologen des Landschaftsverbands Westalen-Lippe lehnen das ab.mehr...

Radweg entlang der Baumwollstraße

Radweg-Lücke wird geschlossen – nur wann?

Südlohn Alois Kahmen hat schon länger eine Wunschliste. Ganz oben steht der Radweg-Lückenschluss Richtung Vreden. Damit könnte es in diesem Jahr endlich klappen. Allerdings gibt es beim Baubeginn noch Unklarheiten.mehr...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Südlohn

49-Jähriger übersieht Abbieger und überschlägt sich

Südlohn Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der L 572 (ehemalige B70) in Südlohn schwer verletzt worden. Die Straße war rund eineinhalb Stunden gesperrt.mehr...

Reha-Sport für Schlaganfall- und Parkinson-Patienten

Kleine Schritte mit großer Bedeutung

Mechthild Schücker hilft in Südlohn Schlaganfall- und Parkinson-Patienten, ihre Motorik zu erhalten. Betroffenen rät sie, offen mit ihrer Erkrankung umzugehen.mehr...