Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Viel Platz für "Ganztags"

Südlohn Flink schieben die kleinen Hände die Puzzleteile aufeinander zu, probieren, ob die Stücke sich ineinander fügen lassen. Ruhig und konzentriert geht es zu in den neuen Räumen der Offenen Ganztagsschule.

/

Raum und Zeit zum gemeinsamen Spiel: Ruhig und konzentriert geht es beim gemeinsamen Puzzlen zu.

In den neugestalteten Räumlichkeiten der Offenen Ganztagsschule lässt es sich ganz gemütlich essen; im Bild auch Edith Funke (links) und Christel Luschnat-Föcking. (2) Ohm

21 Jungen und Mädchen nutzen dieses Angebot an der St. Vitus-Grundschule in Südlohn. Getragen wird es vom Förderverein der Schule, bei dem die organisatorischen Fäden zusammenlaufen - und das umfasst auch die Personalverwaltung. Viele Mitarbeiter kümmern sich darum, dass den teilnehmenden Kindern pädagogisch wertvolle Angebote gemacht werden können: Als Leiterin engagiert sich Christel Luschnat-Föcking; in ihrem Team wirken darüber hinaus eine Sozialpädagogin, eine Praktikantin und eine Absolventin eines freiwilligen sozialen Jahrs mit.

Wie zuhause

Eine weitere Kraft konzentriert sich auf das Mittagessen, das vom Henricus-Stift bezogen wird. Ein wichtiger Punkt, den die dabei gepflegte Gemeinsamkeit nimmt einen wichtigen Stellenwert ein. "Da sitzen wir mit den Kindern richtig gemütlich an den Tischen, wie zuhause", berichtet Christel Luschnat-Föcking. Darüber hinaus werden zusätzlich vier weitere Kräfte wechseln im Bereich der Vormittagsbetreuung "Acht bis eins" eingesetzt, das eng mit dem Angebot der Offenen Ganztagsschule verzahnt ist und sich mit 45 teilnehmenden Kindern einer starken Nachfrage erfreut.

Infoveranstaltung

Edith Funke, die Vorsitzende des Fördervereins, freut sich über die gelungene Gestaltung der Räumlichkeiten: "Hier können sich die Kinder sehr wohlfühlen." Über die örtlichen Gegebenheiten können sich interessierte Eltern am kommenden Dienstag, 2. September, ab 20 Uhr in den OGS-Räumen ein Bild machen. Und über die Vielzahl von Angeboten, bei denen für jedes Kind seinen Interessen gemäß etwas Passendes dabei sein dürfte: Die Palette erstreckt sich von der Musikschul AG, bei der es in diesem Jahr schwerpunktmäßig um die Frühförderung gehen soll, über heilpädagogisches Reiten und motopädisches Turnen bis hin zur Kunstwerkstatt mit einer Künstlerin, der Tanz AG, dem gemeinsamen Kochen und Backen, der Computer-AG und vielem mehr. to

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Politiker aus dem Münsterland im Kabinett der GroKo

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

Baugrundstücke an Burloer Straße zurzeit nicht gefragt

Noch zu viel Grün im Oedinger Neubaugebiet

Oeding. Im Neubaugebiet „Burloer Straße West“ sind noch viele Bauplätze frei. Zeichen von Bautätigkeit gibt es zurzeit nicht. Kleine Schilder sollen jetzt Lust darauf machen, dort ein Haus zu bauen.mehr...

Neubau der St.-Vitus-Grundschule

Mehr Schüler, weniger Platz, gleiche Kosten

Südlohn. Der Bauausschuss hat den Weg für den 6,2 Millionen Euro teuren Neubau an der St.-Vitus-Grundschule frei gemacht. Aber nicht ohne Abstriche.mehr...

Mangel an Fachpersonal

Schulsport ist vielen Lehrern fremd

SÜDLOHN In NRWs Grundschulen fehlen ausgebildete Sportlehrer. Dieser Trend geht auch an den beiden Südlohner Grundschulen nicht vorbei. Eine Ergänzung zum regulären Unterricht könnte die Kooperation mit Sportvereinen sein.mehr...

Schnelle Autos im Wohngebiet Eschke

Auch Anwohner fahren im Eschke schneller als Tempo 30

Südlohn Am Leegen Weg und im Wohngebiet Eschke beschweren sich die Anwohner über zu schnelle Verkehrsteilnehmer. Auch aus der Nachbarschaft.mehr...