Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beim Überholen:

Zwei Verletzte bei Unfall

OEDING Zwei Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von rund 12000 Euro - so lautet die Bilanz eines Unfalls, der sich bereits am Montag um 13.30 Uhr ereignete. Ein 33-Jähriger Fahrer stieß bei einem Überholvorgang auf der Vredener Straße mit einem 28-Jährigen Fahrer zusammen.

Am Montag kam es gegen 13.30 Uhr auf der Vredener Straße zwischen Oeding und Vreden (ca. 1 km nördlich der K 14) zu einem Verkehrsunfall, an dem ein 33-jähriger Autofahrer aus Reken und ein 28-jähriger Autofahrer aus Vreden beteiligt waren. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in  einer Höhe von ca. 12.000 Euro. Bezüglich des Unfallhergangs gibt es seitens der Beteiligten in Teilen unterschiedliche Schilderungen. Fest steht, dass beide in Richtung Oeding unterwegs waren und dass der 33-Jährige den 28-Jährigen im Bereich einer Doppelkurve überholt hatte. Kurz nach dem Überholvorgang kam es zum seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge. Infolge des Zusammenstoßes geriet der Pkw des 33-Jährigen in den linksseitigen Straßengraben.  

Der 33-Jährige gab an, überholt zu haben, da er kurz zuvor von dem anderen Unfallbeteiligten ausgebremst worden sei. Anschließend sei der 28-Jährige auf seinen Pkw aufgefahren. Der 28-Jährige gibt dagegen an, dass der 33-Jährige zunächst dicht aufgefahren sei und ihn dann überholt habe. Seinen Unmut darüber habe er durch Handzeichen zum Ausdruck gebracht. Nach dem Überholvorgang habe der 33-Jährige dann stark abgebremst, so dass er nach links ausweichen musste. Als er sich dann links neben dem anderen Pkw befand, sei der 33-Jährige nach links ausgeschert, berichtet die Polizei.   Die Schäden an den Fahrzeugen widersprechen einer Auffahrsituation. Bezüglich der angegebenen Ausbremsmanöver werden möglicherweise vorhandene Zeugen gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neubau der St.-Vitus-Grundschule

Mehr Schüler, weniger Platz, gleiche Kosten

Südlohn. Der Bauausschuss hat den Weg für den 6,2 Millionen Euro teuren Neubau an der St.-Vitus-Grundschule frei gemacht. Aber nicht ohne Abstriche.mehr...

Mangel an Fachpersonal

Schulsport ist vielen Lehrern fremd

SÜDLOHN In NRWs Grundschulen fehlen ausgebildete Sportlehrer. Dieser Trend geht auch an den beiden Südlohner Grundschulen nicht vorbei. Eine Ergänzung zum regulären Unterricht könnte die Kooperation mit Sportvereinen sein.mehr...

Schnelle Autos im Wohngebiet Eschke

Auch Anwohner fahren im Eschke schneller als Tempo 30

Südlohn Am Leegen Weg und im Wohngebiet Eschke beschweren sich die Anwohner über zu schnelle Verkehrsteilnehmer. Auch aus der Nachbarschaft.mehr...

Alkoholisiert gegen Straßenschild gefahren

Lkw-Fahrer fährt gegen Schild und flüchtet in Gaststätte

Südlohn Erst fuhr ein Südlohner mit seinem Lkw gegen ein Schild. Er blieb nicht stehen, sondern fuhr weiter und schob das Schild mit Pfosten dabei bis auf einen Acker. Zwei Leitpfosten nahm er auch noch mit. Erst auf dem Acker blieb er stehen, stieg aus und ging weg. Ein Zeuge konnte der Polizei sagen, wohin.mehr...

Am Klärwerk Südlohn

Neues Nachklärbecken wird im Sommer gebaut

Südlohn Die Kläranlage muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Rat hat mit dem Beschluss für den Haushalt auch grünes Licht für ein neues Becken und eine Sanierung gegeben. Es wird teuer. Aber einer wird gewinnen.mehr...