Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Tagesstätte der Lebenshilfe stellte sich beim Weihnachtsbasar vor

HEVEN Dichtes Gedränge herrschte am Samstagnachmittag beim Weihnachtsbasar in der Kindertagesstätte der Lebenshilfe im Wannen. "Wir haben so viel verkauft!", freut sich Mattes, "fünf dreiviertel" Jahre alt, und fragt geschäftstüchtig: "Möchten Sie diesen Weihnachtsstern für einen Euro kaufen?"

von Von Dominic Pakull

, 23.11.2008
Tagesstätte der Lebenshilfe stellte sich beim Weihnachtsbasar vor

Ciara (7) und Tom (4) basteln Buttons.

Die Basteleien, Weihnachtsgestecke und Konfitüren haben Großeltern, Eltern, Kinder und Mitarbeiter selbst hergestellt. Gebastelt haben auch Doreen und Mike Oestreich mit ihrem Sohn Kevin. "Er ist hier zur Sprachförderung und hat bereits Riesenfortschritte gemacht. Auch in anderen Kindergärten müssten die Kinder eigentlich viel mehr gefördert werden", sagt Doreen Oestreich.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige