Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Im Parkhaus

Tanz- und Theaterprojekt sucht das Glück

BOCHUM Auf den ersten Blick ist das Parkhaus P8 im Bermudadreieck kein Ort des Glücks. Doch Martina van Boxen, die Leiterin des Jungen Schauspielhauses, verliebte sich in seinen Anblick kurz nach der Renovierung – in die große, freie, unschuldig weiße Fläche. Deshalb wird das P8 am Sonntag (26.) Ort für die „Bochumer Glückssuche“.

Tanz- und Theaterprojekt sucht das Glück

Die Bochumer Glückssuche spielt im Parkhaus P8.

Die „Bochumer Glückssuche“ ist ein Tanz- und Theaterprojekt, das das Junge Schauspielhaus in Kooperation mit Junges Pottporus, der Nachwuchssparte der Streetdance-Kompanie Renegade, auf die Beine stellt. Martina van Boxen stellt gemeinsam mit der jungen Choreographin Kama Fankl allerdings keine professionellen Tänzer oder Schauspieler auf die rund 120 Meter lange Parkhausfläche. Über einen Aufruf hat man Bochumer Bürger gesucht, die mit auf Glückssuche gehen wollten – Alter egal.

20 Teilnehmer sind es nun geworden, zwischen 15 und 69 Jahre alt. Viele von sind keine Stammgäste von Schauspielhaus-Projekten, sondern wirken zum ersten Mal mit. Und mitwirken heißt in diesem Fall: Sie üben nicht nur vorgefertigten Text und Tanzchoreographien ein. „Wir haben die Teilnehmer auch in die Stadt geschickt, um Anekdoten zum Thema Glück zu sammeln“, sagt Martina van Boxen. „Sie werden nicht inszeniert, sondern sind Teil einer Collage.“ Zu dieser Collage gehören die Texte, die die Teilnehmer gesammelt haben, genauso wie ihre eigene Glücksvorstellungen und die Texte des Dramaturgen Tobias Diekmann. Diekmann hat einen „Glückschor“ gebastelt aus den Ergebnissen einen Fragebogens, den er unter anderem in Sozialen Netzwerken an Bochumer Bürger verteilte.

Die Fragen kreisten um die Begriffe „Glück“, „Ort“ und „Leben“ und bilden ein assoziatives Geflecht, einen sprachlichen Querschnitt durch alle Bevölkerungsgruppen der Stadt. Spannend wird bei der Premiere am Sonntag, 26. Mai, um 17.30 Uhr sicher, wie sich das Publikum verhält. Es gibt im vierten Stockwerk des Parkhauses keine Zuschauer-Tribüne oder einen zugewiesenen Platz. Man darf sich frei bewegen, um die beste Sicht auf der Geschehen zu erlangen.  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...