Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

USB weihte den Bücherschrank im Ehrenfeld ein

Abfallvermeidung

Niemand wirft gerne Bücher weg - damit die Bochumer in Zukunft kein allzu schlechtes Gewissen mehr haben brauchen, wenn einige Stücke aus dem Bücherschrank doch weichen müssen, hat der USB vor einiger Zeit einen öffentlich zugänglichen Bücherschrank auf dem Hans-Ehrenberg Platz aufgestellt.

BOCHUM

von Sina Langner

, 09.06.2015
USB weihte den Bücherschrank im Ehrenfeld ein

Der USB stellt dauerhaft einen Bücherschrank auf dem Hans-Ehrenberg-Platz zur Verfügung.

Es ist ein erprobtes Konzept: Ein öffentlich zugänglicher Schrank, an einem zentralen Platz – irgendwo in der Stadt. Darin: Dutzende gebrauchte, gelesene, geliebte oder gehasste Bücher. Bücher, die die Besitzer nicht mehr brauchten, wollten oder für die einfach kein Platz mehr war. Diese Exemplare landen seit einigen Wochen im Bücherschrank des USB auf dem Hans-Ehrenberg-Platz in Ehrenfeld. Es ist das diesjährige Azubi-Projekt des USB. Seit 2006 bietet das Unternehmen seinen Auszubildenden die Möglichkeit, eigene Projekte zu verwirklichen. Ob in Schulen oder sozialen Einrichtungen oder im Stadtbild – die Azubis haben freie Hand. In diesem Jahr entschieden sie sich dafür, diesen Bücherschrank für Bochums ins Leben zu rufen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige