Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"Übel und schäbig"

WITTEN Er könnte in Freiheit sein. Stattdessen wanderte der 26-Jährige vom Offenen Vollzug erst mal wieder in den Knast. Wobei er noch Glück im Unglück hatte, weil der Vorsitzende Richter des Schöffengerichts, Bernd Grewer, die neue Strafe auf Bewährung aussetzte.

09.11.2007

Eigentlich stimmte alles. Er hatte Arbeit gefunden und war vom Offenen Vollzug in Bielefeld näher an den Arbeitsplatz nach Castrop-Rauxel verlegt worden, doch mehrfache Verspätungen mit Bus und Bahn trübten das Verhältnis zum Chef. Ein fahrbarer Untersatz musste her, doch - woher nehmen, wenn nicht stehlen? So entschied sich der junge Mann für einen zwölf Jahre alten BMW 318, der im Internet für 6800 Euro angeboten wurde. Weil sein Schufa-Eintrag einen solchen Kauf nicht zuließ, überredete er eine junge und unbeholfene Frau, die er kurz zuvor kennen gelernt hatte, auf ihren Namen den Darlehensvertrag abzuschließen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige