Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vergessener Nikolaus kehrt heim

WITTEN „Der Nikolaus ist schlicht und ergreifend in Vergessenheit geraten“, schmunzelt Cornelia Drescher von der Volksbank Bochum Witten. Angesichts des imposanten 2,20 Meter hohen Holzriesen ist die heiter-ungläubige Verwunderung in ihrer Stimme nicht zu überhören.

von Von Lena Kücük

, 23.11.2007
Vergessener Nikolaus kehrt heim

Ein vor zehn Jahren "verschollener" Nikolaus findet nun wieder Platz auf dem Wittener Weihnachtsmarkt.

Mitten im Märchenwald steht seit Freitag der 1,5 Tonnen schwere Holznikolaus, den der Annener Bildhauer Winfried Stuhlmann vor zehn Jahren aus dem Stamm einer Sauerland-Ulme geschnitzt hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige