Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Polizei

Vermisster Wittener tot aufgefunden worden

HERBEDE In der Nacht zum Samstag, 4. Oktober, hatte der 82-Jährige Günter R. seine eheliche Wohnung in Herbede verlassen, ohne jemandem Bescheid zu sagen. Seit diesem Zeitpunkt war er nicht mehr zurückgekehrt. Nun hat die Polizei seine Leiche im Industriegebiet Westerweide gefunden.

Der seit Samstag vermisste Günter R. (82) ist am Dienstagnachmittag, gegen 17 Uhr, tot aufgefunden worden. Nach intensiven Suchmaßnahmen der Polizei ist der Leichnam im Industriegebiet Westerweide in Witten von einem Hundeführer mit Personenspürhund gefunden worden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Beamten jedoch nicht davon aus, dass der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist.

Aufgrund der medialen Berichterstattung hinsichtlich des vermissten Witteners (82), meldeten sich am Morgen des Dienstags, 7. Oktober, zwei Zeugen bei der Polizei. Einer will den vermissten Senior am Montag, 6. Oktober, um 15 Uhr an der Minigolfanlage in dem Grüngürtel zwischen der Wittener Straße und der Straße "Am Huchtert" gesichtet haben. Der andere Zeuge glaubt, den Senior in der zurückliegenden Nacht um 3 Uhr in dem Gewerbegebiet "Westerweide" gesehen zu haben. Der vermisste Günter R. kennt sich in dem Wittener Stadtteil Herbede trotz seiner leichten Demenz sehr gut aus. Hier ist seine Heimat.

Aufgrund einer leichten Demenz war er in der Vergangenheit schon häufiger von zu Hause abgängig, kehrte aber immer Stunden später wieder zurück. Günter R. kenne seinen Namen und weiß, wo er wohnt. Er führt seinen Ausweis und seine Fahrkarte für den Personennahverkehr bei sich. Beim Verlassen seines Hauses in der Nacht zu Samstag, 4. Oktober, trug er einen lehmfarbene Blouson und eine grüne Stoffhose.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Foto-Aktion

Wir suchen die schönsten Herbstbilder der Region

Dortmund Stimmungsvoller Frühnebel, leuchtende Wälder und strahlende Sonnenstunden - der Herbst in der Region zeigt sich in all seinen Facetten. Und Sie halten die schönsten Augenblicke mit der Kamera fest? Dann schicken Sie uns die Bilder und wir veröffentlichen sie in einer Fotostrecke!mehr...

Spielplatz in Witten

Passanten treffen auf Zwei-Meter-Schlange

WITTEN Eigentlich ist der Spielplatz am Nöcksken in Vormholz ein ziemlich friedlicher, unauffälliger Ort. Ein paar Passanten staunten allerdings nicht schlecht, als sie neben Klettergerüst und Wald plötzlich auf eine zwei Meter lange Boa stießen.mehr...

Nach Sperrung wegen Unfall

Autobahn 43: Ausfahrt Witten-Herbede wieder frei

WITTEN Die Ausfahrt Witten-Herbede der Autobahn 43 in Fahrtrichtung Wuppertal ist wieder frei. Zuvor war die Ausfahrt wegen eines Auffahrunfalls mit mehreren Verletzten mehrere Stunden gesperrt. Autofahrer, die zum Zeltfestival Ruhr an den Kemnader See möchten, sollten dennoch einige Hinweise beachten.mehr...

Show im Saalbau

Peti van der Velde rockt als Tina Turner die Volksbühne

INNENSTADT Einfach die Beste(n): Die leibhaftige Tina Turner und ihr ebenso stimmgewaltiges Double Peti van der Velde. Die Niederländerin gibt der einstigen US-Rock-Röhre ein beinahe perfektes Ebenbild und kommt der „Queen of Rock“ im gleichnamigen Musical am Mittwoch, 29. Oktober, im Saalbau auch stimmlich sehr nahe.mehr...

Fahrlässige Körperverletzung

Bahnübergang nicht gesichert: Streckenposten angeklagt

BOCHUM/WITTEN/ DORTMUND Das ist wohl der Albtraum eines jeden Autofahrers. Man fährt über einen Bahnübergang - und plötzlich kommt ein Zug. Genau das ist vor fünf Monaten in Witten passiert. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen Streckenposten erhoben.mehr...

Tragisches Unglück

Mann stürzt 12 Meter tief durch Hallendach

WITTEN Tragisch endete ein Scherz am Mittwochabend in Witten. Ein 25-jähriger Mann hatte die Polizei alarmiert, weil sein 27-jähriger Kollege plötzlich verschwunden war. Der 27-Jährige war auf das Dach einer Werkshalle geklettert - doch plötzlich war er weg. Polizei und Feuerwehr suchten lange nach ihm.mehr...