Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
"Viele schwiegen und sahen weg"

OB Dr. Ottilie Scholz übergab gestern eine Stele zum Projekt "Stolpersteine" der Öffentlichkeit.

"Viele schwiegen und sahen weg"

MITTE Ein erschütternder und trauriger Zwischenfall hat die Gedenkveranstaltung zum 69. Jahrestag der Reichspogromnacht überschattet.

von Von Thomas Aschwer

09.11.2007

Gerade als Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz an die damaligen "brutalen Übergriffe" erinnerte, ging ein Mann schnellen Schrittes an den Teilnehmern vorbei und forderte es zumindest so laut, dass es einige Menschen mitbekamen: "Irgendwann muss aber Schluss sein mit dem Gedenken". Ein anderer Mann wollte den Bürger zur Rede stellen, der sich jedoch schnellen Schrittes entfernte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige