Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Partnerschaft mit Tschechien

20 Jahre lebendige Dauerbeziehung

VREDEN Die junge Generation liebt überall in Europa Musik aus Ohrstöpseln und das Gefühl, mehr oder weniger wichtige Botschaften jederzeit über ihr Smartphone empfangen zu können. Doch gerade für junge Leute lohnt es sich auch heute noch, die Unterschiede in Kultur und Tradition zu entdecken, die die Vielfalt in Europa ausmachen. Seit 1994 bietet der Austausch zwischen den beiden Gymnasien in Vreden und im tschechischen Pisek diese Chance.

20 Jahre lebendige Dauerbeziehung

Die Partnerschaft wurde mit einem kleinen Festakt in der Aula des Gymnasiums gefeiert.privat

Jetzt bot sich die Gelegenheit zum gemeinsamen Rückblick: Mit ihren Schülern waren auch drei Lehrer aus Pisek nach Vreden gekommen, neben Schulleiter Peter Picha die beiden Pädagoginnen Pavla Maresova und Pavla Jahonskova. Im Pressegespräch zogen sie am Mittwoch gemeinsam mit Bernd Telgmann, Leiter des Gymnasiums Georgianum, und Lehrer Hermann Gries eine Zwischen-Bilanz.

Interesse beflügelt

Und die fällt positiv aus: Die kontinuierlichen Begegnungen haben das Verständnis füreinander geweckt, das Interesse am europäischen Nachbarn beflügelt und auch so manche dauerhafte Beziehung entstehen lassen. Damit setzt sich erfolgreich fort, was der damalige Schulleiter Dr. Hermann Terhalle und die Biologielehrerin Jamila Paulovic, eine gebürtige Tschechin, angestoßen hatten. Telgmann schätzt, dass sich so inzwischen 600 Jugendliche eine Brücke zwischen Deutschland und Tschechien schlagen konnten.

Stadtrallye und Schulbesuch

Dabei haben die jungen Tschechen ganz klar einen Vorteil auf ihrer Seite: Sie lernen in der Schule Deutsch. Die fehlenden Kenntnisse in der Sprache ihrer Gastgeber müssen für die jungen Deutschen jedoch nicht immer einen Nachteil darstellen, weiß Telgmann: "Sie sind dann besonders aufmerksam, um die Situation zu verstehen."

Eindrücke vom jeweils anderen Land ermöglichen immer auch die Aktionen, die beim Besuch warten - eine bewährte Mischung aus Stadtrallye und Schulbesuch, Disco und Ausflug - und ganz viel Zeit in den Gastfamilien. Denn der zwischenmenschliche Kontakt besitzt immer den höchsten Stellenwert. Übrigens profitieren auch die Lehrer vom gegenseitigen Kennenlernen. "Es gibt viele pädagogische Fragen, über die wir uns austauschen", berichtet Hermann Gries.

Festakt mit tschechischen Gästen

Lob für die gute Beziehung gab es am Montag beim Festakt im Gymnasium auch von Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch: Er erinnerte daran, dass der heute selbstverständliche Austausch früher undenkbar war - damals, als die Kinder im Westen nicht wussten, wie die Menschen in dem Land hinter dem Eisernen Vorhang wirklich lebten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zeugen gesucht

Einbrecher in Kleinemast unterwegs

VREDEN Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Vredener Bauerschaft Kleinemast ein. Die Polizei bittet um Hinweise von eventuellen Zeugen.mehr...

Städtebauliches Entwicklungskonzept

Stärken und Schwächen der Innenstadt

Vreden Die Stadt stellt das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept für die Innenstadt vor. Manche Bereiche könnten umgekrempelt werden.mehr...

Auf der Ottensteiner Straße

20-Jähriger geschlagen und beraubt

VREDEN Sein Kirmesbesuch hat in der Nacht zum Sonntag ein böses Ende gefunden: Die Polizei fand einen 20 Jahre alten Vredener verletzt und ausgeraubt auf der Ottensteiner Straße vor.mehr...

Infinity und Entenangeln

Kirmesbummel für Groß und Klein

Vreden Ein Regenbogen krönt am Samstagabend die Vredener Kirmes. Der Blickfang ist aber trotzdem das Fahrgeschäft „Infinity“ in 65 Metern Höhe. Für die jüngsten Besucher ist das allerdings nichts – die möchten lieber Entenangeln. Die Kirmes in Vreden erweist sich als ein Spaß für Groß und Klein.mehr...

Norbertschule

Neue Schulmensa eröffnet

VREDEN Die Norbertschule hat eine neue Schulmensa. Die Eröffnung haben Schüler und Offizielle mit einer kulinarischen Reise durch Europa gefeiert.mehr...