Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Aktive Unternehmerinnen

Vreden Kontakte knüpfen, pflegen und fördern, so lautet seit bereits neun Jahren das Ziel des Unternehmerinnen-Forums "Frauen u(U)nternehmen" in Kooperation mit der IHK Nord Westfalen.

Aktive Unternehmerinnen

<p>Tine Johanna Kibbeling (fünfte von rechts) und die Mitglieder der Unternehmerinnen-Forums vor dem Garteneingang des "Bed & Breakfast"-Gästehauses am Butenwall. Rolvering</p>

Neben attraktiven Veranstaltungen organisiert der Verein regionale Treffen für Unternehmerinnen und Führungskräfte oftmals in Verbindung mit ansprechenden Betriebsbesichtigungen.

Auch Tine Kibbeling aus Vreden ist aktives Vereinsmitglied. Jetzt hatte sie die Mitglieder des Unternehmerinnen-Forums zur Besichtigung ihres Gästehauses "Bed & Breakfast" in der Mauerstraße 25 eingeladen. Dort bietet Tine Kibbeling Einzel- und Doppelzimmer sowie eine besonders aufwändig gestaltete "Deluxe-Suite" für insgesamt sieben Personen an.

"Das Haus hat mir auf Anhieb gefallen. Nach einer umfangreichen Renovierung konnte ich das Gästehaus im Jahr 2006 eröffnen. Alle Zimmer sind im Landhausstil eingerichtet und verfügen über einen eigenen Fernseher und ein Radio. Mehrere Bäder, eine überdachte Terrasse und Liegewiese, ein Unterhaltungsraum sowie Stellplätze für Autos, Motorräder und Fahrräder und vieles mehr laden zum Verweilen ein", erklärte Tine Kibbeling, die gleichzeitig künstlerisch tätig ist.

So sind die Räume ihres Gästehauses mit Keramikarbeiten, selbstentworfenen Teppichen, Bildern und Fotos dekoriert und schaffen ein ganz besonderes Ambiente. Im Garten zieht ein riesiges Metall-Krokodil die Blicke der Besucher auf sich.

Netzwerk

"Unser Verein ist ein Netzwerk, in dem sich Unternehmerinnen und Führungskräfte, die aus dem Kammerbezirk der IHK Nordrhein-Westfalen stammen und es im Berufsalltag hauptsächlich mit männlichen Kollegen zu tun haben, kennen lernen, austauschen und gemeinschaftliche Interessen verfolgen" erläuterte Renate Bratz die Struktur des Vereins und zeigte sich gemeinsam mit den anderen Vereinsmitgliedern sehr angetan vom künstlerischen Ambiente des Gästehauses "Bed & Breakfast".

Sie bedankte sich für die interessante Besichtigung und wies noch auf die nächste Veranstaltung des Unternehmerinnen-Forums "Frauen u(U)nternehmen" in Kooperation mit der IHK Nord-Westfalen hin. Sie trägt den Titel "Sport und Wirtschaft: Welche Liga passt zu mir?" und findet am Mittwoch, 24. September, um 17.30 Uhr im Sitzungssaal der IHK Nord Westfalen statt. rol

Nähere Informationen zum Verein und seinen Aktivitäten erteilt die Vorsitzende, Dipl.-Ing. Ilona Tertilt, unter Tel. (02 51) 5 44 22. www.ihk-nordwestfalen.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ehemaliges Brauhaus in Vreden wird abgerissen

Eigentümer plant Neubau mit Wohnungen und Gastronomie

Vreden Die Entscheidung ist gefallen: Das ehemalige Brauhaus in der Vredener Innenstadt wird abgerissen. In einer Sitzungsvorlage für die nächste Ratssitzung wird das erstmals offiziell kommuniziert. Auf dem Grundstück soll ein Neubau entstehen. Ein Gerücht ist damit vom Tisch.mehr...

Schöffin Ilse Langer

„Laienrichter“ als Vertreter des Volkes gesucht

Vreden Wer als Schöffe an Gerichtsverhandlungen teilnimmt, erfüllt eine wichtige und interessante Aufgabe, findet Ilse Langer. Sie muss es wissen, denn als Schöffin hat sie schon einiges erlebt. mehr...

Zu hohes Tempo wohl Ursache für Unfall in Vreden

Blumen und Kerzen erinnern an Unfallopfer

Vreden „Ich vermisse dich und bin ganz traurig“ – eine letzte Botschaft hat jemand seinem „besten Freund“ mit auf den Weg gegeben. Auch weiße Rosen und Kerzen liegen dort, wo am Freitag ein 17-jähriger Vredener starb.mehr...

Jugendliche Ersthelfer bei tödlichem Unfall in Vreden

17-Jähriger starb: „Viele haben einfach zugeguckt“

Vreden Als am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Vreden starb, waren drei Jugendliche als erste am Unfallort an der Widukindstraße und leisteten Erste Hilfe. Was sie berichten ist erschreckend: Sie seien von mehreren Passanten alleingelassen worden. mehr...

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am helllichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer. Die Polizei hat am Sonntag eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen veröffentlicht.mehr...

17-Jähriger tödlich verletzt

Tödlicher Unfall auf der Widukindstraße

Vreden. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen, ein 18-Jähriger wurde schwerst verletzt. Die Ursache für den Unfall, der sich in der Tempo-30-Zone in der Widukindstraße in der Innenstadt ereignete, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.mehr...