Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenverein Ellewick

Beim dritten Schuss

Er kam, sah und siegte. Besser kann man das spannende Königschießen am Schützenfestmontag in Ellewick/Crosewick kaum beschreiben. Tatsächlich entschloss sich Jens Wissing erst in allerletzter Minute dafür, sich in die Schlange der Königsanwärter einzureihen und hatte klare Regeln: "Ich schieße maximal drei Mal".

Beim dritten Schuss

Viel Zeit bleibt nicht um sich zur Ruhe zu setzten, denn ein aufregendes Jahr steht dem jungen König Jens Wissing bevor. Königin Johanna Tenbründel unterstützt die Majestät dabei. Zusätzlich stehen hinter den Majestäten das Gefolge mit den Ehrenherren Frank Zwiers und Michael Brinkhaus und den Ehrendamen Vera Lösing und Lena Wissing.

Gesagt, getan und schon beförderte er mit dem 307. Schuss die 35 Gramm Bleikugeln in Richtung Holzvogel. Der Schuss brachte den Vogel zum Bersten – Volltreffer! Somit ist Jens Wissing seit Montag um 13.52 Uhr amtierender König in Ellewick/Crosewick. Alle anderen Anwärter hatten das Nachsehen. Mit ihm regiert Johanna Tenbründel als Königin. Lena Wissing, Vera Lösing, Frank Zwiers und Michael Brinkhaus komplettieren den jungen, dynamischen Thron.

Mit dem Titel "Zaunkönig" darf sich Hendrik Helmer rühmen, der mit Schuss 254 den hölzernen Flattermann vorübergehend zu Fall brachte. Er wählte Henrike Tenwinkel zu seiner "Zaunkönigin".

Langjährige Mitglieder geehrt

Der Montagmorgen begann unter traumhaften Bedingungen. 306 Schützen waren hochmotiviert und traten auf dem satten Grün des Truppenübungsplatzes in Ellewick an. Geehrt wurden Bernhard Winkelhorst (Kanonier) und Johannes Gebing-Bernsbuer (Hauptfeldwebel) für die 30-jährige, sowie Hubert Hoffmann (Oberst), Heinrich Tenbründel (Major) und Hermann Göring (erster Vorsitzender) für die 25-jährige Mitgliedschaft im Offizierskorps und Vorstand. Bereits zehn Jahre im Amt sind Andreas Buning (Adjutant) und Daniel Büger (Königsadjutant). Johannes Fahrland reihte sich nach langer Tätigkeit im Offizierskorps erstmals wieder in die Reihe der Schützen ein.

Nach einer ausgelassenen Feier steht dem Königspaar nun ein Jahr lang die Regentschaft im Dorf zu.

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zeugen gesucht

Einbrecher in Kleinemast unterwegs

VREDEN Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Vredener Bauerschaft Kleinemast ein. Die Polizei bittet um Hinweise von eventuellen Zeugen.mehr...

Städtebauliches Entwicklungskonzept

Stärken und Schwächen der Innenstadt

Vreden Die Stadt stellt das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept für die Innenstadt vor. Manche Bereiche könnten umgekrempelt werden.mehr...

Auf der Ottensteiner Straße

20-Jähriger geschlagen und beraubt

VREDEN Sein Kirmesbesuch hat in der Nacht zum Sonntag ein böses Ende gefunden: Die Polizei fand einen 20 Jahre alten Vredener verletzt und ausgeraubt auf der Ottensteiner Straße vor.mehr...

Infinity und Entenangeln

Kirmesbummel für Groß und Klein

Vreden Ein Regenbogen krönt am Samstagabend die Vredener Kirmes. Der Blickfang ist aber trotzdem das Fahrgeschäft „Infinity“ in 65 Metern Höhe. Für die jüngsten Besucher ist das allerdings nichts – die möchten lieber Entenangeln. Die Kirmes in Vreden erweist sich als ein Spaß für Groß und Klein.mehr...

Norbertschule

Neue Schulmensa eröffnet

VREDEN Die Norbertschule hat eine neue Schulmensa. Die Eröffnung haben Schüler und Offizielle mit einer kulinarischen Reise durch Europa gefeiert.mehr...