Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Brandstiftung mal drei

VREDEN "Es war wie im Albtraum", sagt Alfred Kemper, Sprecher der Feuerwehr Vreden: "Immer wenn wir dachten, wir hätten das Feuer endlich im Griff, brach es an einer anderen Stelle aus." Nicht etwa Wind und Funkenflug haben Kemper und seine 150 Feuerwehrkollegen aus Vreden und Stadtlohn in Atem gehalten, sondern ein Feuerteufel.

/

Ein Ort der Zerstörung: Die Schreinerei hat dem Feuer der viel Nahrung bieten können. Feuerwehr Vreden

Großeinsatz im Gewerbegebiet Gutenbergstraße in Vreden: Über 150 Feuerwehrleute und weitere Einsatzkräfte des DRK, der Polizei und des Ordnungsamtes sind am Samstagmorgen vor Ort, um der Flammen Herr zu werden. MLZ Fotos (3) Bütterhoff

Der Unbekannte hat an drei verschiedenen Stellen in den beiden Betrieben Innenausbau Meyer und Baufuchs Plewa Brandherde gelegt und damit einen Millionenschaden verursacht, wie die Polizei inzwischen weiß.

5.45 Uhr Sirenenalarm

Samstag, 5.45 Uhr: Sirenengeheul reißt viele Vredener aus dem Schlaf. Gleichzeitig brummen bei den Mitgliedern der Löschzüge Vreden-Ammeloe und Vreden-Stadt die Funkmeldeempfänger. Die Kreisleitstelle in Borken hat den doppelten Alarm ausgegeben, nachdem gleich mehrere Anrufe unter der Notrufnummer 112 eingegangen waren. Zu diesem Zeitpunkt ist nur bekannt, dass es in dem Schreinereibetrieb Meyer brennt, von dem Folgeeinsatz bei Plewa ahnen die Einsatzkräfte noch nichts, die zum Einsatzort Gutenbergstraße eilen. Als die ersten Feurwehrleute an dem Unternehmen eintreffen, zeichnet sich bereits im hinteren Gebäudeteil Feuerschein vor dem noch dunklen Himmel ab. Die Wehr bekämpft die Flammen von zwei Seiten aus - mit Erfolg. Schnell zeigt sich ein Löscherfolg. Aber das Feuer war offensichtlich bereits durch das Gebäude gezogen und bricht in einem Büro im vorderen Teil des Gebäudes neu aus - völlig unvermittelt, wie die Wehr feststellen muss. Sofort stürzen sich die Aktiven auf die neue Herausforderung.

Als ihre Löscharbeiten - zum Teil unter schwerem Atemschutz - gerade im vollen Gange sind, die nächste Schreckensmeldung: "Feuerschein im 50 Meter entfernten Baustoffhandel Plewa!"

Einsatzleiter Bernhard Nienhaus reagiert sofort: Er fordert die komplette Feuerwehr Stadtlohn an. Bis zum Eintreffen der Kollegen zieht er alle freien Kräfte von der Schreinerei ab und schickt sie hinüber zum neuen Feuer. Dort brennt es in einem Verkaufsraum. Und wenig später auch in einem eigenständig stehenden Verwaltungsgebäude, wo die Flammen zwei Büroräume verschlingen.

"Was als nächstes?"

Und was brennt als nächstes? Diese Frage schießt manchem der fieberhaft arbeitenden Einsatzkräfte durch den Kopf, auch Alfred Kemper. Kein Wunder: Sein Autohaus befindet sich nur wenige Meter weiter von den beiden brennenden Firmen. Dann endlich Aufatmen: Auch der Polizeihubschrauber, der über der Gutenbergstraße kreist, kann keine weitere Brandquelle ausmachen. sy-

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Suizidversuch vor Gericht

In Selbsttötungsabsicht in den Gegenverkehr gesteuert

Münster/Vreden Auf der B70 bei Lünten steuerte ein Niederländer im Juli 2016 mit Absicht in den Gegenverkehr. Das Landgericht muss nun entscheiden, ob der Mann in der Psychiatrie untergebracht werden soll.mehr...

Wobbel-Yoga an der Vredener Norbertschule

Yoga mit König, Frosch, Pinguin und Wobbel

Vreden Egal ob Sonnengruß oder herabschauender Hund: Yoga ist für Erwachsene oft eine Herausforderung. Kindern fallen die Positionen leichter. Und dank eines besonderen Hilfsmittels haben sie auch noch viel Spaß dabei.mehr...

Dacharbeiten an Vredener Georgskirche

Nach Sturmschaden wird Kirchendach saniert

Vreden Die Bauarbeiten an der Georgskirche, deren Dach am 18. Januar beschädigt wurde, sollen im Juni beginnen. Das Dach wird auf der nördlichen Seite erneuert.mehr...

Kulturring zeigt Musical in Winterswijk

Von der Komödie bis zur Cover-Show

Vreden/Stadtlohn/Winterswijk Der Kulturring Vreden-Stadtlohn geht erstmals eine grenzüberschreitende Kooperation ein und bietet insgesamt fünf Stücke an.mehr...