Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Diskussion um geplanten Mobilfunk-Mast

Der Solarpark auf dem Areal des ehemaligen Klärwerks: Dort wird ein neuer Sendemast für den Mobilfunk errichtet; links im Bild ist bereits die dafür angelegte Baustraße zu erkennen. In der nächsten Woche steht die Pfahlgründung an.

Diskussion um geplanten Mobilfunk-Mast

An alter Kläranlage

Ein neuer Mast erhebt sich auf dem Gelände der alten Kläranlage in Vreden. Wo heute der Solarpark elektrische Energie gewinnt, sollen künftig auch Daten des Mobilfunks fließen. Das sorgt für Fragen in der Nachbarschaft.

VREDEN

, 24.06.2015

"Geht das denn überhaupt an der Stelle?", hatte sich eine Leserin an die Redaktion der Münsterland Zeitung gewandt. In der Nachbarschaft werde das Projekt stark diskutiert. Dabei im Blick: die Nähe des Schulzentrums. Es liegt auf der anderen Seite der Berkel. Was unsere Leserin sich dazu fragte: "Ist dieser Standort überhaupt im Mobilfunkkonzept vorgesehen, das die Stadt beschlossen hat?" Die Antwort gab Diana Niestegge von der Stadt Vreden: ein eindeutiges Ja.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der
Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige
Lesen Sie jetzt